Oh Mist.
Ich würde jetzt gerne was zeichnen.
Leider habe ich absolut keine Idee, was ich zeichnen könnte.

Das kennst du vermutlich auch, oder? Da segelt mal wieder die kreative Flaute in den Hafen. Du fragst dich: „Was kann ich zeichnen?“ Aber du fühlst dich wie blockiert.

Keine Sorge, das passiert Jedem Mal.
Und deshalb habe ich heute für dich:

 

12 Ideen zum Zeichnen

Lass dich von diesen Ideen inspirieren.
Wichtig ist nicht, was du zeichnest, sonder DASS du zeichnest.
Los geht´s.

 

✏1: Beschmiere eine Ecke

Egal wo, egal was. Mach das Blatt dreckig.
Denke nicht drüber nach, sondern tu es.
Das Blatt ist eh schon ruiniert, jetzt kannst du locker weiter zeichnen. Klick um zu Tweeten

Danach fühlst du dich leichter.
Garantiert.

 

✏2: Zeichne etwas Unperfektes

Auch hier geht es um eine ähnliche Technik.

2Du hast zu hohe Ansprüche an deine Zeichnung?
Dann zeichne etwas Unperfektes. Mit voller Absicht.
Und erfreue dich am Ergebnis.

Denn es erwartet niemand von dir immer ein Meisterwerk.
Erwartest du das von dir?

 

✏3: Durchzeichnen

Möchtest du etwas ganz Spezielles abzeichnen?
Zum Beispiel ein Handy?

3Druck dir ein Bild davon aus.
Leg das Papier unter dein Zeichenpapier. Und dann zeichne es nach oben durch.

Das merkt hinterher eh kein Schwein.
Und du hast schnell ein gutes Ergebnis.
Ohne viel Mühe.

Wie geil ist das denn?

 

✏4: Zeichne etwas aus deiner Umgebung

4Guck dich einfach mal um.
Jetzt… Wo du gerade bist… Woran bleiben deine Augen kleben.

Bei mir war das gerade mein Skizzenbuch.
(Ein eigenes Skizzenbuch ist auch ein toller Tipp, nebenbei)

 

✏5: Zeichne ein Tier

Tiere gehen immer. Guck dir mal die ganzen Katzenfotos bei Facebook an 🙂

5Also überlege dir ein Tier, das du zeichnen könntest.

Hier eine kleine Auswahl: Hund, Katze, Maus, Tiger, Elefant, Hamster, Schlange, Ratte, Hase, Pferd, Igel, Quastenflosser :-), Huhn, Hahn, Bär, Elch, Leopard, Löwe, Erdmännchen, Mammut, Dinosaurier.

Was kannst du weglassen, damit es noch wie das Tier aussieht?

 

✏6: Mache ein Gesicht dazu

6Gesichter sind etwas Magisches.
Sie lassen jedes Objekt lebendig werden.

Such dir irgendein Objekt aus und zeichne ein Gesicht dazu.
Wenn du Hilfe bei Gesichtern suchst, dann guck hier (Gesichter zeichnen) oder hier (Gefühle und Mimik)

Da kommen lustige Sachen bei raus.
Du wirst es schon erleben.

 

✏7: Zeichne eine Aktion

7Sehr gut eignet sich dein Morgenritual.
Diese Übung mache ich in meinem Online-Kurs SinnSTIFTen.

Zeichne einmal dein Morgenritual nach.

Was machst du zuerst und was was danach?

WAS? Du hast noch kein festes Morgenritual, das dir Kraft gibt?
Dann wird das aber höchste Zeit.

 

✏8: Ergänze Arme und Beine

8Damit erweiterst du den Rahmen deiner Möglichkeiten erheblich.
Zeichne einfach Arme und Beine daran.

Die Nase läuft, der Computer stürzt ab, die Zeit schleicht.

Verstanden?

 

✏9: Zeichne einen Podcast

9Hörst du gerne Podcast?
Das sind kleine Audio-Stücke, die du dir regelmäßig auf dein Handy oder deinen IPOD spielen lassen kannst.

Viele Podcasts haben eine Laufzeit zwischen 10 und 30 Minuten.
Ideal, um die Kernideen zeichnerisch auf den Punkt zu bringen.

Hier ein paar Podcasts, die sich super eignen:

 

✏10: Zeichne eine TEDx-Talk

10TEDx-Talks sind kurze Bühnen-Videos.
Es dreht sich immer um ein spezielles Thema und auch hier kannst du jeden Talk mit einer Zeichnung zusammenfassen.

Genau wie ein Podcast kannst du auf den Pauseknopf drücken, wenn du mal nicht hinterher kommst.

Such dir bei YouTube ein Thema heraus, das dich interessiert oder stöbere einfach mal.

 

✏11: Deine Lieblingsszene

11Du hast ganz sicher eine Lieblingsfilm.
Das mag Titanic oder Terminator sein, egal.

Such dir eine Lieblingsszene aus und zeichne sie.

Wenn du willst, aus dem Gedächtnis.
Oder drucke dir das Bild aus.

 

✏12: Zeichne deine Ideenlosigkeit

War bei den ersten 11 Tipps nichts für dich dabei?

12Dann kommt hier noch der ultimative Tipp:
Zeichne dich, wie du keine Ideen zum Zeichnen hast.
Wie siehst du bei der Frage: „Was kann ich zeichnen?“ aus?

So kommen du und deine Stifte in Bewegung.
Und nur darum geht  es.

 

✏Bonus: Wie gehst du mit deinen Fehlern um?

Beim Zeichnen der Infografik ist mir ein Fehler unterlaufen. Das bietet mir die Chance, auch darauf einzugehen.

Ich wollte das Bild allerdings nicht noch mal zeichnen.
Und habe etwas lustiges draus gemacht. (finde ich 🙂 )

 

Infografik

Willst du das Bild als Infografik herunterladen
oder ausdrucken, klicke auf das Bild!

was-kann-ich-zeichnen-ideen-zum-zeichnen

Was machst du, wenn du dich mal wieder fragst: Was kann ich zeichnen?

Schreib einen Kommentar. So sammeln wir hier noch mehr Ideen zum Zeichnen.

 

(623 Besuche, 55 heute)

Das könnte dir auch gefallen