Liebst du Checklisten? Oder Spontanität? Meta-Programm Prozedural Optional

metaprogramm-prozedural-optional

Also zuerst musst du … und danach…! Ach, kann ich das nicht auch anders machen?

Die Prozeduralen ⏬ lieben Checklisten und Anweisungen, in denen die genaue Reihenfolge steht. Das gibt ihnen Ordnung und so stellen sie sicher, dass nichts vergessen wird.

Die Optionalen 🎯 denken „das muss doch auch anders gehen?“ Sie möchten lieber frei entscheiden und ihre passende Reihenfolge herausfinden.

#Prozedural #Optional

Na, lieber erprobte Liste abarbeiten oder frei entscheiden?
Was magst du mehr?

 

Hier findest du alle Metaprogramme im Überblick.

Produktiv oder nur beschäftigt?

produktiv-beschaeftigt

Es gibt da draußen noch immer Firmen, da müssen die Mitarbeiter das „Beschäftigt-Spiel“ spielen. Wenn der Chef rein kommt und du liest ein Fach-, dann kommt die Frage: „Na Müller, nix zu tun?“

Dabei brauchen Wissensarbeiter kreative Pause! Nur dann kann das Gehirn neue Vernetzungen bilden. Mir persönlich fallen ganz viele Dinge erst wieder ein, gerade wenn ich mich NICHT mit ihnen beschäftige.

Und als Selbständiger oder Unternehmer ist das ja noch mal krasser. Wenn du nichts umsetzt, kommt kein Umsatz rein.

Auf meine Zeit als New-Work-Trainer blicke ich dankbar zurück. Im Team haben wir immer die Frage gestellt: „Was ist das Ergebnis?“ Am Meeting teilnehmen ist kein Ergebnis, dass ist eine Tätigkeit. „Die Teilnehmer sind von meiner neuen Kursidee begeistert“, das ist ein Ergebnis.

Mein Mantra seid damals:
Bevor ich mir nicht über das Ergebnis im Klaren bin, lohnt es noch gar nicht loszulegen.

 

Wie ist das bei dir?

Was spornt dich mehr an? Aufgaben oder Menschen?

Was spornt dich mehr an? Aufgaben oder Menschen? 1

Denkt denn niemand an die Menschen? Ach was, wir müssen eine Aufgabe erfüllen.

Die Dimension lautet diesmal Aufgaben / Menschen.

Und auch diesmal ist es wieder ein Spektrum. Nicht jeder Mensch tickt ausschließlich Richtung Aufgaben oder Menschen. Es kommt auf den Kontext an.

Aufgabe ✅ Du denkst noch nachts daran, dass diese Aufgabe XY bis morgen Mittag fertig sein soll.

Mensch 😀 Du denkst noch nachts daran, wie du morgen der Petra helfen kannst.

#aufgaben #task #menschen #people

Wo ordnest du dich ein?
Wie gut passt das zu deinem Umfeld?

Wer steuert dein Leben? Sitzt du schon selbst am Steuer und fährst?

Wer steuert dein Leben? Sitzt du schon selbst am Steuer und fährst? 2

Wenn dein Leben ein Bus wäre, wo sitzt du dann? Es gibt die 3 Arten von Menschen (A,B und C).

A – Die Aufreger: Sie jammern. Sie regen sich über die Umstände auf und geben allen anderen die Schuld. Sie überbieten sich auf Familienfeiern mit ihren Krankengeschichten.

B- Die Bewerter: Sie sitzen hinten im Bus ihres Lebens und gucken sich alles an. Sie sammeln Eindrücke und man könnte meinen, sie warten auf etwas. Vielleicht auf den nächsten Bus.

C – Die Chauffeure: Du sitzt am Lenkrad deines Lebens und steuerst deinen Bus.. Manchmal steigen Gäste ein, manche bleiben nur kurz und andere bleiben sehr lange bei dir.

Also … wie lebst du dein Leben?

#erfolg #leben #entscheidung

 

Am Flipchart zeichnen – die 3 besten Tipps

Du bist also hier gelandet, weil du ein paar Tipps zum talha smaple post möchtest.

Im vorherigen Artikel habe ich schon beschrieben, was für die Flipchartgestaltung wirklich wichtig ist.

Starte beim ersten Teil, falls du ihn noch nicht gelesen hast.

Wenn du Teil 1 schon kennst, dann wünsche ich dir jetzt viel Spaß mit Teil 2.

1. Starte mit einem Entwurf und übertrage ihn später auf das

Am Flipchart zeichnen – die 3 besten Tipps 3

Viele machen den Fehler und starten direkt am . Doch wenn du dort erst eine Weile gezeichnet hast, möchtest du es nicht mehr wegschmeißen.

Einfacher ist es, wenn du deine Ideen zuerst auf einem Blatt Papier testest.

  1. Welche Elemente sollen drauf?
  2. Welche Elemente tragen eigentlich nichts zur Botschaft bei und können weg?
  3. Wie ordne ich die Elemente sinnvoll zueinander an?
  4. Führe ich das Auge des Betrachters? Oder lasse ich es rumstreifen?

Erst wenn du mit deinem Entwurf zufrieden bist, erst dann solltest du die Idee aufs .

2. Unterstütze deine Flipcharts mit passenden Symbolen

Am Flipchart zeichnen – die 3 besten Tipps 4

Wo findest du passende ?

Die moderne Welt ist voll davon. Schau auf dein Handy! Alle Icons können dir als Inspiration dienen und du kannst solch coole Sachen malen.

Oder nutze die Google-Bilder-Suche. Oder du lernst in meinem Online Kurs SinnSTIFTen, wie du selber Symbole findest.

3. Setze Wichtiges in einen besonderen Textrahmen

Am Flipchart zeichnen – die 3 besten Tipps 5

Nutze Textrahmen (auch bekannt als Textcontainer oder Textboxen), um solche Elemente zu gruppieren, die zusammengehören. Du kannst zum Beispiel das Symbol und die Kernaussage in einen gemeinsamen Rahmen packen.

Wenn du mit deinem Flipchart fertig bist, versorgst du das ganze Flipchart ebenfalls mit einem Rahmen und schließt so das Thema ab.

Und hier findest du noch ein paar einfache Boxen für deinen Text, mit denen du experimentieren kannst. Mehr Textboxen findest du im Flipchart Online Kurs.

Viel Spaß nun beim Ausprobieren& SinnSTIFTende Grüße,

dein David

>