• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Ist die WIN WIN Strategie auch etwas für dich?

Ist die WIN WIN Strategie auch etwas für dich?

 erstellt September 9, 2016

24 Kommentare

Wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs.

Seit langer Zeit wurde das Prinzip von Höher-Schneller-Weiter propagiert.
Du sollst deine Konkurrenz hinwegfegen!
Plattmachen!

Das war der männlich-kriegerische Weg.
Wir führen Kriege, erobern Länder oder neue Märkte.
Firmen waren militärisch organisiert.
Da ist dein Platz.
Halt dein Maul und erledige deine Arbeit.

Doch er gibt Hoffnung:
Die WIN WIN Strategie

In diesen 768 Worten erfährst du von mir, warum ich die WIN WIN Strategie für das beste Vorgehen halte. Und du musst selbst entscheiden, ob das auch deine Strategie sein kann.

 

Der Streit um die Orange den Bagger

Die Geschichte um die Orange hast du vermutlich schon mal gehört. Aber ich saß vor ein paar Tagen in unserem Garten. Und da musste ich schon schmunzeln:

Unsere Kinder (beide Jungs) spielten friedlich in unserem Garten. Im Sandkasten – so mit Schaufeln und Bagger. Ich saß ganz entspannt auf dem Stuhl, las ein gutes Buch und hörte gelassen dem gelegentlichen Brumm-Brumm zu.

Plötzlich – Geschrei, Gekreische und Gekloppe.

Als ich dazukam, sah ich, um was sich beide stritten. Das Streitobjekt war: ein großer Bagger. Jeder wollte ihn haben, doch dieser Bagger war halt nur einmal vorhanden. Und Zersägen wäre keine gute Lösung gewesen.

Ich trennte die beiden Streithähne und fragte jeden einzelnen, was er damit vorhätte. Der Jüngere wollte sich als Baggerführer fühlen und ihn lenken. Der Ältere wollte mit dem Bagger einen großen Vulkan aus Sand aufhäufen.

Und da war die Lösung so klar.

Der Eine lenkt den Bagger und der andere gibt die Anweisungen wohin der Sand transportiert wird. 3 glückliche Kinder, eines fährt den Bagger, das andere bestimmt und das dritte liest ein Buch. 🙂

 

Ich liebe die WIN WIN Strategie

Und ich kann es nicht laut genug sagen:

ICH LIEBE WIN WIN 🙂 Klick um zu Tweeten

Das zeigt sich bei mir in vielen Lebensbereichen.

 

Ich liebe Kooperationsspiele

wie Schatten über Camelot. Alle Spieler spielen zusammen für ein gemeinsames Ziel.

 

Ich liebe mein WIN WIN Business

denn die Teilnehmer meiner Kurse (egal ob Präsenz oder Online) haben einen großen Nutzen. Nach dem Kurs SinnSTIFTen verzaubern sie mit ihren Flipcharts ihre eigenen Kunden. Nach Buchstäblich Begeistern erstellen sie unglaublich schöne Zitat- und Textbilder fürs eigene Facebook-Marketing.

Und auch ich habe viel Nutzen. Ich bekomme Geld dafür, dass ich meiner Leidenschaft nachgehe. Denn ich lerne unglaublich gerne und schnell neue Fähigkeiten. Ich liebe dieses Business. ❤

 

Ich blogge. Und ich lese gerne Blogs

Also bin ich sowohl Gebender als auch Nehmender. Was für eine wunderbare Balance zwischen Geben und Nehmen. Und genauso sollte es auch sein. Alles ist im Gleichgewicht.

Blogs und Communities sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wir Menschen heutzutage zusammenarbeiten.

Hier eine Auswahl meiner Lieblinge:

Ich danke euch allen.

 

Ich liebe Kooperation

Beim Bloggen habe ich Martje Kleinhans (die Kritzelfee) kennengelernt. Wir teilen die Leidenschaft für SketchNotes, Flipcharts und Kritzeln. Daraus hat sich eine wunderbare Kooperation ergeben. Sozusagen 3x WIN. Win für mich, Win für Martje und Win für unsere Kursteilnehmer.

Hast du eine gute Idee für einen Online Kurs?
Aber du scheust vor der Technik-Hürde zurück?
Dann kontaktiere mich. 🙂

 

Ich liebe Empfehlungsmarketing

Die größte Auszeichnung für ein Seminar, einen Kurs ist: Weiterempfehlung.

Und auch das geht heute so einfach bei Online-Kursen. Dann heißt es 4x WIN.

Wir alle profitieren davon. Die “alten” Kursteilnehmer” bekommen neue Inspirationen. Wer empfiehlt, bereitet einer Freundin oder einem Freund eine große Freude und wird am Gewinn beteiligt. Neue Teilnehmer kommen in einen “geprüften” Kurs hinein, in dem sie schon jemanden kennen. Und ich als Trainer lerne neue Menschen kennen, die ich vermutlich sonst nie kennengelernt hätte.

Fragst du dich jetzt: Wer ist das vierte WIN?

Es ist das ganze System. Denn wir müssen gar nicht geben das Prinzip Konkurrenz kämpfen. Dadurch würden wir dieses Prinzip nur noch stärker machen.

Fokus auf Kooperation und Balance. Dann verschwindet Konkurrenz einfach. Klick um zu Tweeten

Davon bin ich zutiefst überzeugt. Und ich weiß, da ist noch ein Weg zu gehen. ❤

 

Ich liebe Kooperation, nochmal

Im letzten Artikel hatte ich 13 weitere Experten rund um das Thema Visualisierung eingeladen. Damit du hier nicht immer nur meinen Senf lesen musst. 🙂

Und alle haben gerne ihre Tipps und ihre Geschichten geteilt. Da hatte niemand die Angst, jemand würde hinterher weniger haben. Im Gegenteil. Jeder hat davon profitiert.

 

Ich liebe Blogparaden

Blogparaden sind eine wunderbare Möglichkeit, um ganz viele verschiedene Blickpunkte und Einsichten in ein Thema zu erhalten.

Dieser Artikel ist mein Anteil an der Blogparade von Frank Albers zum Thema Win Win. Danke Frank, für dieses tolle Thema. Erst beim Schreiben wurde mir so richtig klar, wie sehr ich dieses Mindset liebe.

 

Wo spielt du schon Win Win in deinem Leben?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Sinnstiftende Grüße,

david_signatur

 

 

 

Passende Beiträge:

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

David Goebel ist seit 2013 Flipchart Trainer und Online Unternehmer. Egal ob auf Papier oder digital, Visualisieren ist seine Passion.


Darüber hinaus coacht er Menschen bei Lebensthemen und dem Online Business Aufbau, wobei ihm seine Ausbildung als IT-Ingenieur, Heilpraktiker Psychotherapie und NLP enorm weiterhilft. 


Als Vielinteressierter bewahrt er sich den ganzheitliche Blick. Mehr über David und seinen Produkten / Kursen.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Ich liebe win-win auch! Ich bin kurz vor dem Ende meiner Mediationsaubildung und versuche auch, die Gewaltfreie Kommunikation in meine Arbeit und mein Leben zu integrieren. Bisher habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Nicht, dass es immer klappen würde :-). Aber ich bleib dran, denn ich denke, dass es sich wirklich lohnt.

    Und dir, lieber David, ein herzliches DANKE für deinen Blog, deine Ideen und die gute Laune, die du immer verbreitest!!

    Reply

    1. danke Bettina, Mediation ist ein weiteres, tolles Beispiel für Win-Win. Gewaltfreie Kommunikation auch.
      Das alles klappt nicht immer, aber immer öfter 🙂

      Reply

  2. WIN WIN ist ein tolles Konzept! Ich habe auch das “tauschen” entdeckt, das beginnt schon bei Kleinigkeiten – ich helf dem Bauern beim ernten und er gibt mir Fleisch.
    Auch im Business weiß ich das sehr zu schätzen und es macht Spaß ☺
    Toller Beitrag, hoffentlich lesen den ganz viele! Danke dir ?

    Reply

    1. Ja Vivien, das wäre wirklich toll, wenn immer mehr Menschen auf WIN-WIN spielen würden. Das Internet macht heutzutage alle Informationen so schnell verfügbar und transparent. Das alte Denken wird sich zwar noch länger wehren, aber irgendwann hat (hoffentlich) jeder die Vorzüge von Win-Win erkannt.

      Reply

  3. Sehr schöne Beitrag, lieber David!
    Ich halte das, was du beschreibst, auch für die Zukunft! Ganz viel win-win 🙂 Es ermöglicht doch so viel Neues und noch Ungeahntes, wenn wir statt gegeneinander miteinander vorwärts streben.

    Mehr hab ich gar nicht anzufügen, ah, bis auf dass ich es ganz ganz toll finde, dass gerade du als Mann das schreibst <3

    Liebe Grüße
    Lydia

    Reply

    1. Danke Lydia, das musste gesagt werden, selbst wenn ich damit der Nestbeschmutzer der männlichen Sitte bin 🙂 Spaß beiseite, auch wenn wir es in männliche Energie / weibliche Energie einteilen würden, es wäre ja doch nur eine neue Schublade. Es wird Zeit für eine neue Energie, ein neues Verständnis von Gemeinsamkeit.
      Liebe Grüße, David

      Reply

  4. Lieber David,

    vielen Dank für den tollen Beitrag zu meiner Blogparade! Und in dem Artikel kommt sehr gut rüber, dass du ein Mensch bist, der Kooperationen schätzt.

    Wir müssen demnächst unbedingt mal etwas zusammen machen 😉

    PS: Den Tipp mit Bagger muss ich unbedingt mal an unsere geben 🙂 #Vier #antiautoritärerzogene #Lehrerkinder #Sandkasten #Klavier #Podcastkiller.

    Liebe Grüße

    Frank

    Reply

  5. Lieber David,

    einen schönen Artikel hast du da geschrieben. Diese Win-Win-Situationen sind für ein erfüllendes Arbeitsleben, besonders bei Freiberuflern und “Von-zu-Hause-aus-Arbeitern” so wie mich extrem wichtig, denn mir fehlt häufig Rückmeldung und Hilfestellung von Arbeitskollegen (die ich zwar habe, aber nie sehe).

    Daher ist es großartig, ein Netzwerk zu haben, von dem nicht nur ich profitiere, sondern auch die anderen Teilnehmer von mir (hoffentlich).

    Über das Schreiben von Gastartikeln, über die Teilnahme an Blogparaden, über Facebookgruppen und über Interviews auf meinem Blog habe ich schon so viele nette, interessante und sympathische Menschen kennengelernt, die mich sehr inspirieren und ohne die ich heute nicht da wäre, wo ich bin. Ganz zu schweigen davon, wie oft mir diese tollen Menschen schon aus der Patsche geholfen haben, völlig selbstlos, ohne eine Gegenleistung zu erwarten und ohne mich persönlich zu kennen.

    Nichts ist schlimmer als Menschen, die meinen, ihr Wissen und ihr Können für sich behalten zu müssen, damit ja keiner schlauer wird als sie selbst. Da ist ein funktionierendes Netzwerk zum Arbeiten und zum “Wissens-Sharing” viel besser, und besser für die seelische Ausgeglichenheit ist das allemal.

    So gesehen haben alle was davon: ich von euch, ihr von mir, die Kunden von uns und unsere Familien von unserer Ausgeglichenheit. Besser geht es doch kaum.

    Viele Grüße
    Christine

    Reply

  6. Lieber David,
    auch ich bin ein absoluter Freund von WIN WIN. Ich glaube an Kooperation statt Konkurrenz und habe damit schon so viele schöne Erfahrungen gemacht.

    Und das es “Die Dranbleiber” unter deine Lieblinge geschafft haben, freut mich natürlich riesig! 🙂 Schön, dass du dich in der Gruppe so wohl fühlst. Ich freue mich schon auf ganz viel gemeinsames Dranbleiben und weiterhin einen so tollen Austausch mit dir.

    Herzliche Grüße
    Sandra

    Reply

  7. Hallo David,
    das ist ein amüsant geschriebener Artikel, bei dem so richtig das Herzblut zu spüren ist. Toll gemacht.
    Genau so wünsche ich mir das Leben – Win Win für alle.
    Dankeschön für deine Anregungen.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    Reply

  8. Hallo David,
    da hast du einen großartiger Artikel verfasst, der ein noch großartigeres Mindset behandelt.

    Ich liebe einfach die Synergie, die entsteht, wenn sich Menschen zusammentun, die sich für die gleiche Sache begeistern oder einfach auf einer Wellenlänge liegen.

    Ich erlebe das nicht nur innerhalb der Mastermindgruppe, in welcher ich Mitglied bin, sondern auch im Miteinander mit Kollegen und dem Umgang mit meinen Kunden. Gerade auch die Facebook-Gruppen, die du zu deinen Kursen administrierst oder leitest, sind ein ganz wundervolles Beispiel für eine solche gelungene und fördernde Win-Win-Atmosphäre.

    Für mich persönlich ist Win-Win keine Strategie, sondern eher (m)eine Lebenseinstellung.

    Ich hoffe, wir haben noch oft Gelegenheit gemeinsame Win-Win-Situationen zu erleben.

    Lieben Gruß
    Elke Storath

    Reply

  9. Lieber David,

    Mich hat bereits die Einleitung zu diesem Artikel begeistert und war gespannt, wohin sich der Artikel entwickelt. Und war überrascht, wie viele Dinge du liebst, aber auch wie viele es sich zu lieben lohnt.

    Dein Artikel verdeutlicht mir erneut, wie wichtig es ist mit anderen zusammenzuarbeiten, nicht nur weil es weniger Arbeit macht — Nein, weil es einfach auch mehr Spaß macht, wenn man das richtige Mindset mitbringt.

    Grüßken, Yasemin aka Weltenbewegerin

    Reply

  10. Hallo David,
    wie schön genau jetzt davon zu lesen, dass man auch (oder vor allem?) mit WIN WIN erfolgreich sein kann. Gerade gestern hatte mich mein Existenzgründung-Coach verunsichert, die meinte, passen sie auf bei der Zusammenarbeit mit Kollegen, das wären ja alles Konkurrenten. Die wollten doch nur meine Kontakte und würden mich sicherlich nicht unterstützen.
    Das will ich nicht glauben! Ich genieße es doch gerade im Netz, diese Vielfalt an frei zugänglichen Informationen, und wenn ich die Personen besser kennengelernt habe, werde ich auch bei ihnen Kunde. Und da möchte ich gerne mitmischen. Möchte auch freigiebig sein mit kostenlosen Informationen!
    Vielen Dank, David, fürs Mut machen.
    Katrin

    Reply

    1. Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt, Katrin.
      Komischerweise finde ich ganz viele Mitverschwörer fürs Kreative und keinen einzigen Konkurrenten.

      Lass dich nicht entmutigen, sondern mach dein Ding.
      Viele Grüße David

      Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Kennst du schon meine Online Kurse?