So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus

Mögest du in interessanten Zeiten leben. Dieser chinesische Wunsch klingt zur Zeit wie ein Fluch. Das Corona-Virus wütet seit Wochen auf dem ganzen Planeten und seit heute (16.03.2020) haben auch in NRW die Schulen und Kita´s geschlossen. Viele Selbständige und Unternehmen wurden durch Verordnungen gestoppt. Das bedroht so manches Geschäftsmodell.

Diese Zeit nutze ich, um das Risiko (Ausfall durch einen Virus) mal genauer zu bewerten. Und wenn dir aktuell die Umsätze “wegbrechen”, solltest du das auch tun. Dies ist mehr als nur ein unternehmerisches Risiko. Solltest du da nicht entsprechend aufgestellt sein, kann das dein Aus bedeuten.

 

Was ist ein Risiko?

Meine Definition lautet:

Ein Risiko ist ein Schaden, der noch nicht eingetreten ist, aber eintreten könnte.

Ein Risiko hat noch 2 weitere Aspekte, die ich sehr wichtig finde:

  1. Die potentielle Schadenhöhe
  2. Die Eintrittwahrscheinlichkeit

Ein guter Projektmanager fragt sich auch immer, welche Risiken existieren. Was könnte das Unternehmen oder die Unternehmung gefährden? Ist ein Risiko als gefährlich eingestuft, versuchst du, Vorkehrungen gegen das Risiko zu treffen.

 

Unternehmerisches Risiko für Trainer

Corona Virus fies ComicAls Flipchart-Trainer gehe ich in Unternehmen und zeige den Mitarbeitern, wie sie Flipcharts erstellen, die begeistern.

Wenn Unternehmen allerdings die Mitarbeiter ins Home-Office schicken und zentrale Veranstaltungen abgesagt werden, dann hast du als Trainer ein Problem. Allerdings nur, wenn du keine Alternative dazu kennst.

Auch du solltest deine Schlüsseltätigkeiten für dein Unternehmen kennen. Jede diese Tätigkeiten kann durch ein spezielles Risiko bedroht werden.

Du kannst zwar nicht jedes Risiko in deinen Plänen berücksichtigen. Aber für viele gibt es erprobte Lösungen.

 

2 Buch-Empfehlungen zum Thema Risiko

So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 1So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 2In Bärentango von Tom DeMarco lernst du, was Risikomanagement für ein Projekt ausmacht.

Das Buch kommt als Roman daher. Fast wie nebenbei erfährst du was Wichtige über Risiken und wie du sie in den Griff kriegst.

 

So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 3 Das Buch der Schwarze Schwan von Nassim Nicolas Taleb beschäftigt sich mit Risiken, die als fast unmöglich gelten, aber eine hohe Auswirkung haben.

Beispiele sind der 11.September oder Fokushima.

 

 

 

Arbeiten in Quarantäne

Unternehmerisches Risiko Schirm ComicWer weiß, ob wir bald nur noch aus der Quarantäne arbeiten sollen / dürfen. Das geht sicherlich für viele Büroberufe, für andere Berufe funktioniert das gar nicht.

Wenn du ein Coach, Trainer oder Berater bist, kannst vermutlich auch viele Tätigkeiten aus deinem Home-Office erledigen. Hier sind ein paar Tools, die dir dabei helfen können.

 

Eine Webcam

So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 4So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 5Der Kontakt ist über eine Webcam viel persönlicher als nur über ein Telefon. Gerade wenn du Coach bist, sind auch Tonfall und Mimik für dich wichtige Signale. Auf die möchtest du nicht verzichten.

Ich nutze sehr gerne die Webcam C920 HD Pro von Logitech*. Super Bild und zur Not sind auch Mikrofon und Lautsprecher integriert.

 

 

Ein Mikrofon

So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 6So senkst du dein unternehmerisches Risiko beim Corona Virus 7Ein gutes Mikrofon gehört zum guten Ton. Für die Videokonferenz würde auch ein Headset reichen, aber mir werden die Ohren schnell warm unten Hörmuscheln.

Ein sinnvolles Setup besteht aus einem Mikrofon mit Popschutz, das auch direkt einen Kopfhörer-Ausgang bietet. Ich bin noch immer mit meinem Samson Meteor zufrieden. Sollte das mal kaputt gehen, steht das Rode NTUSB ganz vorn auf meiner Liste.

 

Eine Video-Konferenz-Software wie Zoom.us

Ich habe schon einige Video-Konferenz-Software in meinem Leben genutzt (Cisco, Skype, Lynch, …). Die Software, die bei mir am schnellsten und stabilsten läuft ist Zoom.us.

Sie bieten sogar einen kostenlosen Start-Tarif an. Du kannst ein 2er-Gespräch unbegrenzt führen. Bei mehr Teilnehmern ist die Zeit auf 40 Minuten begrenzt. Oder du nimmst einen der günstigen Bezahltarife.

 

Was benötigst du noch?

Natürlich dürfen diese Sachen auch nicht fehlen:

  • Ein guter Schreibtisch-Stuhl
  • ein Tisch
  • gute Internet-Verbindung
  • besser ein Kabel zum Internet als ein WLAN-Router

 

Und dann gibt es natürlich noch die große Chance, dein Einkommen komplett oder zumindestens größtenteils von deiner persönlichen und zeitlichen Abwesenheit zu entkoppeln …

 

Erstelle einen Online-Kurs

Online Kurs Plattform aufbauen

Geht dir das auch so?

  • Jeder deiner Kunde hat die gleichen Fragen.
  • Du kommst mit deinem Live-Calls nicht mehr hinterher.
  • Du möchtest dir mehr Zeit schaffen. (mehr Entspannung, mehr Freizeit, höhere Verdienstmöglichkeiten …)

Dann solltest du dein Risiko splitten. Du kannst ja weiterhin Präsenzkurse oder Coachings anbieten.

Und parallel erstellst du einen Online Kurs.

Dort hinein packst du dein Wissen und schaffst Vertrauen zu noch mehr Menschen. Denn der Online Kurs ist für deine Kunden rund um die Uhr verfügbar.

Dann hast du eine perfekte Alternative für deine Präsenz geschaffen.

 

Möchtest du dabei Untersützung durch einen erfahrenen Online-Kurs-Ersteller?

Kontaktiere mich und vereinbare eine 15 minütige, kostenlose Erstsitzung!

 

SinnSTIFTende Grüße,

David Goebel

 

Schreibe einen Kommentar