• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Gefühle zeichnen – Mimik Freude – Lächeln zeichnen fröhliches Gesicht

Gefühle zeichnen – Mimik Freude – Lächeln zeichnen fröhliches Gesicht

 erstellt April 12, 2016

10 Kommentare

Ist es nicht merkwürdig?

Das schönste Gefühl – die Freude – ist am leichtesten zu zeichnen.
Für Ekel brauchten wir 6 Schritte und die Mimik für Freude besteht nur aus 2 wichtigen Elementen. Ja, ein Lächeln zeichnen ist so einfach.

Jedenfalls geht mit diesem Artikel die Serie “Emotionen zeichen” zu Ende.
Hast du soviel dabei gelernt wie ich? Denn während ich diese Anleitungen für dich schrieb, sind mir die wichtigsten Bestandteile nochmal so richtig bewusst geworden.

Entspann dich!
Freu dich!
Denn heute hast du ein leichtes Finish.

Für die Mimik Freude braucht es nur 2 Schritte.

 

Hol die Stifte und Papier

Und ran ans Werk…

 

Der Film “Alles steht Kopf”?

Alle 5 Gefühle findest du in “Alles steht Kopf” wunderbar pointiert. Die Gesichter, die Farbwahl, die Formen, die Mimik, alles ist auf die 5 Gefühle abgestimmt.

Es sind:
Freude, Trauer, Angst, Wut und Ekel.

 

Paul Ekman und “Gefühle lesen”

Der bekannte Psychologe zum Thema “Gefühle erkennen” beschreibt in seinem Buch Gefühle lesen: Wie Sie Emotionen erkennen und richtig interpretieren 7 Basisemotionen, die bei allen Menschen und weltweit identisch sind.
Freude, Trauer, Angst, Wut und EkelPlus Überraschung und Verachtung.

Wenn du dich tiefer mit Gefühlen und deren Mimik-Code beschäftigen willst, kann ich dir das Buch nur wärmstens ans Herz legen.

 

Hier kommen die 2 Schritt, die für fröhliche Gesichter wichtig sind.

Mimik Freude zeichnen

1. Ringmuskel der Augen = Lachfältchen

Mimik Freude Lachfalten Beim echten Lachen und einem fröhlichen Gesichtsausdruck werden die Ringmuskeln der Augen aktiviert.

Dadurch zeigen sich in den Augenwinkeln die Lachfalten.

An den Ringmuskel kannst du auch ein echtes Lächeln erkennen, denn unechte Lächeln findet nur mit dem Mund statt.

 

 

 

 

2. Mundwinkel zeigen nach oben

Mimik Freude Mundwinkel hoch Bei einem fröhlichen Gesicht zeigen die Mundwinkel nach oben.

Das war es dann auch wirklich. Mehr braucht es nicht, um ein Lächeln zeichnen zu können.

Mit diesen beiden Schritten zeichnest du ein fröhliches Gesicht.

 

Und dann kannst du das Ganze noch mit Schatten und Farbe abrunden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Experimentieren

 

 

 

Alles steht Kopf

Und hier noch der Trailer zu “Alles steht Kopf”.

Viel Spaß dabei.

 

Pfeile gezeichnet (18) Welche Serie wünschst du dir als Nächstes?

Mit dieser Anleitung (ein fröhliches Gesicht zeichnen) ist diese Serie jetzt zu Ende. Hier gelangst du zu den 4 anderen Anleitungen, falls du nochmal nachblättern willst: Freude, Trauer, Angst, Wut und Ekel.

Und auch diesmal kannst du gerne deine freudigen Zeichnungen veröffentlichen.

Sprung nach Facebook

Ich bin neugierig.
Zu welchem Thema würdest du dir eine Zeichen-Serie wünschen?

Ich freue mich über deinen Kommentar.

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

David Goebel ist seit 2013 Flipchart Trainer und Online Unternehmer. Egal ob auf Papier oder digital, Visualisieren ist seine Passion.


Darüber hinaus coacht er Menschen bei Lebensthemen und dem Online Business Aufbau, wobei ihm seine Ausbildung als IT-Ingenieur, Heilpraktiker Psychotherapie und NLP enorm weiterhilft. 


Als Vielinteressierter bewahrt er sich den ganzheitliche Blick. Mehr über David und seinen Produkten / Kursen.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hallo David,
    vielen Dank für Deine inspirierende Serie. Was wünsche ich mir für einen neuen Kurs? – Menschen in Bewegung mit einfachen Strichen. 🙂

    Einen schönen Tag
    Birgit

    Reply

  2. Hallo David,

    vielen Dank für diese Serie. Sie macht mir Mut als totale Zeichenbanausin, doch mich mal heranzutrauen. Ich muss allerdings bekennen, dass ich die Mails erstmal nur gespeichert habe mit dem Gedanken “Wie schön, dass ich bei Bedarf darauf zurückkommen kann”. Irgendwann will ich mit dem Bebildern meiner Beiträge oder auch meines geplanten eBooks starten. Man kann aber nicht alles zugleich machen. Im Moment steht noch das Schreiben im Vordergrund.

    Wenn du jetzt gern wissen möchtest, zu welchem Thema ich mir Anleitungen wünsche: Mein Thema ist ja faire Kommunikation und Konfliktlösung. So könnte ich gut Anleitungen gebrauchen, wie man zwei Menschen im Gespräch und in der Begegnung zeichnet – als Paar, im Businesskontext, beim Streiten, Zuhören, Arbeiten (mit Laptop, Telefon usw.), beim Lachen, Schmusen. Und natürlich nur ganz einfache Bilder.

    Ich möchte nur eigene Bilder und Zeichnungen auf meinem Blog veröffentlichen. Da wären mir also deine Anleitungen willkommen – und ich würde dann auch aktiver mitmachen. 🙂

    Lieben Gruß
    Karin

    Reply

  3. Hallo David,

    das Gesprochene sichtbar machen, ist für mich sehr wichtig weil ich gerne möglichst viele Sinne ansprechen möchte.
    Danke für die guten Anregungen.
    Mir würde eine Serie zum Thema “Rückmeldungen” freude machen. Brauche eine Alternative zu den ewigen Smilies.

    Beste Grüße
    Andrea Brüske

    Reply

    1. Hallo Andrea,

      danke für die Idee.
      Ich habe mir das Thema Rückmeldungen und Feedback in den Redaktionsplan eingetragen.

      Beste Grüße, David

      Reply

  4. Sehr sehr cool David! DANKE!

    Es ist sicher nicht Top 1 in der Wichtigkeit, doch ich fände es interessant, mal verschiedene Frisuren (und Accessoires) zu zeichnen. Damit tue ich mich noch schwer. Doch es ist schon schön, den Figuren dadurch Individualität zu verleihen.

    Ansonsten fällt mir außer dem gestrigen Wunsch nach Überraschung und Verachtung gerade nichts ein. Und wenn, dann wirst du es erfahren 😉

    Liebe Grüße
    Merve

    Reply

      1. Yeah! 🙂
        Mir fiel heute Morgen ein: Tiere zeichnen können fände ich auch klasse! 🙂

        Ach, es gibt noch so vieles… da kommen sicher noch Wünsche hinzu 😉

        Vielen Dank für alles, was du mit uns teilst!
        Liebe Grüße
        Merve

        Reply

  5. Hallo David,
    super, vielen Dank für die tollen Tipps. Das fröhliche Gesicht werde ich gleich morgen üben und auf meinen Flips zum Thema Bewerbungsgespräch am Wochenende nutzen.
    Oder vielleicht gibt es ein “vorher” und “nachher”, mal sehen was mir dazu noch einfällt und WER welches Gesicht bekommt 😉 …..
    Es macht auf jedenfall Spaß und die Flicharts lebendiger und die Teilnehmer finden das auch immer super, auch wenn meine vielleicht bzgl. Ausdruck bisher noch erklärungsbedürftig waren :))))) ….
    viele Grüße
    Tanja

    Reply

  6. Hallo David, vielen herzlichen Dank für diesen kleinen Kursus. Deine Anleitungen waren so klar – und die Umsetzung erschien mir so einfach, dass ich gleich mitgemacht habe. Ein paar Striche und ein paar Punkte – das reichte bereits um kleine Gesichter in meinen Kalender zu malen. Und ein paar unterschiedliche Gesichtsformen und Frisuren hab ich mir bereits bei Deinen Beispielen abgeguckt.
    Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, wären es auch Figuren mit einfachen Bewegungen: Sitzen, stehen, gehen, laufen, zeigen…
    Herzliche Grüße
    Katrin

    Reply

    1. Hallo Katrin,
      diese Wünsche habe ich notiert, kommt sicherlich auch dran. Und es freut mich, wenn ich dir mit den Anleitungen weiterhelfen konnte. Dafür bin ich ja da 🙂 Herzliche Grüße, David

      Reply

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Kennst du schon meine Online Kurse?