• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Buchstaben zeichnen » in 6 Schritten einen Bubble Text zeichnen

Buchstaben zeichnen » in 6 Schritten einen Bubble Text zeichnen

 erstellt September 25, 2018

1 Kommentare

Bubble Texte – manchmal auch Ballontexte genannt – eignen sich wunderbar für große Bilder, aber auch als Flipchart Überschrift. So hast du direkt am Anfang schon einen Eyecatcher, der den Blick deiner Zuschauer fesselt. Als Logo macht sich so ein Bubble Text auch ausgezeichnet.

Vielleicht denkst du dir, so ein Bubble Text ist schwer zu zeichnen. Aber das stimmt nicht. Ich zeige dir 6 einfache Schritte, mit denen zu deinen ersten Bubble Text zeichnest.

Am Besten ist es, du holst jetzt Papier und Stift (oder iPad) und probierst es direkt aus.

 

Das Skelett vom Bubble Text

Du startest mit einem ganz normalen Text. Entweder geschwungen oder wie hier im Bild erstmal ziemlich einfallslos.

Die Buchstaben sollten recht eng stehen, so dass die Bubbles sich später auch überlappen. Das gibt den coolen Effekt.

Nutze für den Text einen Bleistift. Dieser Text dient nur als Startpunkt und kann später wegradiert werden.

 

In Blasen / Bubbles aufteilen

Im zweiten Schritt teilst du deinen Text in ovale Blasen auf. Die Blasen / Text Bubble zeichnest du diesmal wieder mit einem Bleistift, weil es nur Hilfslinien sind.

Gerade Buchstaben wie N oder T sind sehr einfach mit Blasen zu umhüllen. Bei geschwungenen Buchstaben wie dem S entscheidest du, wie viele Blasen du verwendest. Im Zweifelsfall lieber weniger Blasen.

Jetzt sieht der Text schon plastischer aus, oder?

 

Konturen zeichnen + Überlappung

Als Nächstes zeichnest du die Konturen der Bubbles / Buchstaben. Das kannst du jetzt mit einem dauerhaften Stift erledigen. Diese Striche werden bleiben.

Du entscheidest, welche Buchstaben im Vordergrund stehen sollen und welche im Hintergrund. Was du zuerst zeichnest, erscheint vorne. Für die einfache Übung empfehle ich dir für den Anfang:

Fang mit dem ersten Buchstaben an, danach den nächsten. Einen neuen Buchstaben zeichnest du immer nur bis an vorhandene Striche heran, aber nie darüber hinaus.

 

Lichter + Glanzpunkte

Für den 3D-Effekt brauchst du Glanzpunkte. Glanzpunkte entstehen dadurch, dass eine Lichtquelle auf deine Bubble Texte scheint.

Wenn du digital zeichnest, dann kannst du die Glanzpunkte auch später noch ergänzen. (Ein Hoch auf die Ebenen-Technik). Wenn du auf Papier zeichnest, dann gehört jetzt auf jeden Buchstaben an den Stellen Links Oben eine kleine Blase.

Manche Buchstaben benötigen mehrere Glanzpunkte. Das siehst du am E und dem S.

 

Schatten ergänzen

Was wäre ein Bubble Text ohne Schatten. Deshalb triff jetzt eine Entscheidung, welche Grundfarbe dein Bubble Text haben soll. Dann wählst du einen dunklen Farbton dieser Farbe für den Schatten.

Ich habe mich hier für Grün entscheiden. Deshalb male ich den Schatten in Dunkelgrün.

Den Körperschatten zeichne ich auf jeder Seite des Buchstabens, der von der Lichtquelle abgewandt ist. Weil die Lichtquelle Links / Oben ist, kommt der Schatten nach Rechts / Unten.

Der Schlagschatten fällt von einem vorderen Buchstaben auf einen hinteren Buchstaben.

 

Buchstabenflächen ausfüllen.

Zum Schluss färbst du jetzt noch die Buchstabenflächen aus. Dafür nutzt du vielleicht Pastellkreide*, Wachsmalblöcke* oder die Füllfunktion von Procreate.

Mit Kreide und Procreate kannst du auch wunderbare Farbverläufe zaubern. Mit Wachsmalblöcken geht das leider nicht.

Und fertig ist dein Bubble Text. So einfach kannst du schöne Buchstaben zeichnen.

Du könntest dein kleines Kunstwerk heute mal im Social Media Kanal deiner Wahl posten und auf diese Anleitung verlinken. So überzeugen wir gemeinsam mehr Menschen, endlich von ihren Folien-Präsentationen aufzugucken.

 

SinnSTIFTende Grüße,

dein David

Der SinnSTIFT David lächelt

Weitere Informationen:

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

David Goebel ist seit 2013 Flipchart Trainer und Online Unternehmer. Egal ob auf Papier oder digital, Visualisieren ist seine Passion.


Darüber hinaus coacht er Menschen bei Lebensthemen und dem Online Business Aufbau, wobei ihm seine Ausbildung als IT-Ingenieur, Heilpraktiker Psychotherapie und NLP enorm weiterhilft. 


Als Vielinteressierter bewahrt er sich den ganzheitliche Blick. Mehr über David und seinen Produkten / Kursen.

Einen Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Kennst du schon meine Online Kurse?