Die Anleitung zum Manifestieren

Manifestieren - sinnlich konkret im Ziel baden

Hast du dich jemals gefragt, ob das Manifestieren wirklich nur aus Wünschen und Hoffen besteht? Viele sehen es als bloßes Wunschdenken an.

Doch die Wahrheit ist, dass erfolgreiches Manifestieren viel mehr ist als das. Es ist eine aktive, bewusste Praxis, die dein Leben transformieren kann. Wenn du anfängst, richtig beim Manifestieren vorzugehen, wirst du schnell merken, wie mächtig dieses Werkzeug sein kann.

Es geht nicht nur darum, zu glauben, dass du etwas erreichen kannst – es geht darum, erfahrene Methoden zu nutzen und tatsächlich Ergebnisse zu sehen.

Bist du bereit, herauszufinden, wie du deine Wünsche nicht nur träumst, sondern sie Realität werden lässt? 🌟

Stell dir vor, du könntest bei einem Universum bestellen, ganz ohne in den Lieferprozess einzugreifen. Wie das geht?

 

Das Grundprinzip: Wie ein Bestelldienst

Stell dir vor, das Universum ist wie dein Lieblingslieferdienst.

Du wählst aus, was du möchtest, gibst die Bestellung auf und wartest dann einfach darauf, dass sie an deine Tür geliefert wird. Bei der Manifestation funktioniert es ähnlich, doch es gibt ein paar wichtige Punkte zu beachten:

  • Klare Bestellungen: Deine Wünsche müssen klar und deutlich formuliert sein. Vagheiten führen zu verwirrten Ergebnissen. Sonst gibt es lustige Verwirrungen wie beim Sams. Und dann heißt es “ungenau gewünscht”.
  • Nicht einmischen: Einmal bestellt, musst du dem Universum vertrauen, dass es deine Wünsche auf die beste Weise erfüllt.

Dieser Prozess basiert auf dem Gesetz der Anziehung, welches besagt, dass unsere Gedanken und Gefühle die Realität formen. Denk daran, dass diese Praxis tief in philosophischen und spirituellen Traditionen wurzelt. Sie stammt aus dem Lateinischen, was so viel bedeutet wie “offensichtlich machen”.

Warum ist es so wichtig, das Manifestieren zu lernen, und was könnte passieren, wenn deine Wünsche nicht erfüllt werden? Finde heraus, wie du dieses Wissen nutzen kannst, um dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten. 🌌

 

Viele Gründe für Manifestation

Warum solltest du das Manifestieren lernen? Einfach ausgedrückt, weil es ein Schlüssel ist, um deine Träume wahr werden zu lassen. Es ist essentiell, zu verstehen, warum manche Wünsche im Leben nicht erfüllt werden und wie du das ändern kannst:

  • Verstehen und Anwenden: Wenn du wirklich manifestieren möchtest, musst du lernen, wie du deine Wünsche klar definierst.
  • Deine Realität formen: Sobald du die Kunst des Manifestierens beherrschst, hast du die Macht, aktiv deine Realität zu gestalten.

Die Techniken sind einfach, doch die Anwendung erfordert Einsicht und Übung. 🌠

Bist du bereit zu lernen, wie genau du diese mächtigen Werkzeuge nutzen kannst, um dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten?

 

Techniken und Werkzeuge beim Manifestieren, z.B. Vision Board

Hier ist deine praktische Anleitung zum Manifestieren, die dir zeigt, wie du die Techniken des Manifestierens effektiv einsetzen kannst. Diese Methoden helfen dir, deine Wünsche in die Realität zu ziehen:

  • Visualisierung: Stell dir in klaren Bildern vor, was du erreichen möchtest. Je detaillierter, desto besser. Bade mit allen Sinnen im gewünschten Zielzustand.
  • Affirmationen: Wiederhole positive Sätze täglich, um deine Überzeugungen zu stärken und deine Ziele zu manifestieren. Ich mag noch lieber Afformationen.
  • Vision Boards: Erstelle ein physisches oder digitales Board mit Bildern und Worten, die deine Träume darstellen.

Diese Werkzeuge sind nicht nur Hilfsmittel; sie sind essenziell, um erfolgreich zu manifestieren. Ob du loslassen und entspannen möchtest oder dich darauf konzentrieren willst, genau das zu erreichen, was du dir wünschst – der Schlüssel liegt darin, wie gut du diese Techniken nutzen kannst. 🌟

Fragst du dich, wie du deine Wünsche so präzise formulieren kannst, dass das Universum genau weiß, was du willst?

 

Der erste kleine Schritt: Klare Wünsche definieren

Um das Manifestieren wirklich erfolgreich zu gestalten, ist der erste Schritt, deine Wünsche klar zu definieren. Hier sind ein paar Tipps, wie du deine Ziele präzise formulieren kannst:

  • Formuliere deutlich: Schreibe auf, was du genau willst. Sei so spezifisch wie möglich – “Ich möchte glücklich sein” ist weniger effektiv als “Ich möchte einen Job, der mir Freude und Zufriedenheit bringt.”
  • Verwende positive Formulierungen: Statt zu sagen, was du nicht willst, konzentriere dich darauf, was du erreichen möchtest.
  • Visualisiere das Ergebnis: Stelle dir vor, wie es sich anfühlt, wenn dein Wunsch bereits erfüllt ist. Das verstärkt die Klarheit und die emotionale Bindung an das Ziel. Bade im Ergebnis!

Denk daran, dass ungenau gewünscht oft zu unerwarteten Ergebnissen führt. Klarheit in deinen Wünschen ist der Schlüssel zur Manifestation deiner Träume. 🌟

Wie gehst du mit den Hindernissen um, die deinen Weg zum Erfolg blockieren könnten?

Die Anleitung zum Manifestieren 1

Mindset: Glaubenssätze überwinden

Negative Glaubenssätze können wie unsichtbare Barrieren sein, die dich davon abhalten, deine Träume zu manifestieren. Es ist entscheidend, diese zu erkennen und zu überwinden:

  • Identifiziere deine Glaubenssätze: Höre auf die innere Stimme. Sagt siet, dass du etwas nicht kannst oder nicht verdienst? Hier kannst du ansetzen.
  • Ersetze Negatives durch Positives: Wandle jeden negativen Gedanken in eine positive Affirmation um. Statt “Das kann ich nicht” sage “Ich bin fähig, alles zu lernen und zu erreichen.”
  • Vorwegnehmen des Erfolgs: Stelle dir die erwünschte Endhandlung gedanklich vor, als wäre sie bereits geschehen.

Diese Schritte helfen dir dabei, deine mentalen Blockaden zu durchbrechen und freier zu manifestieren. 💡Für ganz harte Nüsse habe ich den Double Bind Generator entwickelt.

Bist du bereit, deine Manifestationsfähigkeiten auf die nächste Stufe zu heben?

 

Die Anleitung zum Manifestieren in 7 Schritten

Manifestieren kann so einfach sein wie eine Bestellung beim Universum aufzugeben.

Hier ist deine klare Anleitung, um dies in 7 Schritten zu tun:

  1. Klein starten: Übe mit etwas Einfachem, wie Parkplätze manifestieren, um dein Vertrauen aufzubauen.
  2. Deine Absicht festlegen: Sei klar darüber, was du wirklich willst.
  3. Visualisierung: Stelle dir deine Wünsche so lebhaft wie möglich vor.
  4. Affirmationen nutzen: Wiederhole täglich positive Bestätigungen, die deinen Glauben stärken.
  5. Handeln: Ergreife Maßnahmen, die deinem Ziel dienen.
  6. Wertschätzung zeigen: Sei dankbar für das, was du bereits hast und was noch kommt.
  7. Geduld haben: Große Dinge brauchen Zeit. Akzeptiere, dass nicht alles heute auf morgen geschieht.

Dieser Prozess hilft dir dabei, systematisch und mit Klarheit zu manifestieren. 🌟

Wie behältst du die Ruhe, während du auf die Erfüllung deiner Wünsche wartest?

 

Die Anleitung zum Manifestieren 2

Geduld und Zeit: Die Wartezeit akzeptieren

Geduld ist nicht nur eine Tugend; es ist ein entscheidender Teil beim Manifestieren. Warum ist es wichtig, dem Universum Zeit zu geben?

  • Vertraue dem Prozess: Das Universum / Gott / Allah / “Alles was ist” arbeitet oft auf kreative Weise, die wir nicht sofort verstehen.
  • Sei dankbar für das, was sich bereits auf dem Weg zu dir befindet, und für die Lektionen, die du unterwegs lernst.
  • dem Ziel näher kommen: Jeder Tag bringt dich deinem Traum ein Stückchen näher, auch wenn es nicht sofort sichtbar ist.

Lass dich überraschen, wie und wann deine Wünsche erfüllt werden. 🌌

Warum genau spielt das Gesetz der Anziehung eine so große Rolle in deinem Erfolg?

 

Das Gesetz der Anziehung verstehen

Das Gesetz der Anziehung basiert auf einer faszinierenden Idee: Alles ist Schwingung.

Unsere Gedanken senden ständig Frequenzen aus, die das Universum beeinflussen. Das kennt man auch aus der Physik  / Quantenphysik.

Hier ein paar Kernpunkte:

  • Frequenz: Jeder Gedanke hat eine hohe Frequenz oder eine niedrige, abhängig von seiner Natur.
  • Energie folgt der Aufmerksamkeit: Das, worauf du dich konzentrierst, zieht ähnliche Energien an.
  • Spirituelle und wissenschaftliche Perspektiven: Beide Ansätze bestätigen, dass unsere Realität stark von unseren Gedankenformen beeinflusst wird.

Verstehst du, wie mächtig deine Gedanken wirklich sind? 🌌

Wie kannst du diese Erkenntnisse nutzen, um deine Wünsche zu manifestieren?

 

Affirmationen und ihre Kraft

Affirmationen sind kraftvolle Werkzeuge, die deine positive Einstellung verstärken und dir helfen, deine Frequenz zu erhöhen. Hier erfährst du, wie du sie effektiv nutzt:

  • Wähle positive Worte: Deine Affirmationen sollten immer in der Gegenwart und positiv formuliert sein. Beispielsweise: “Ich bin erfolgreich und glücklich.”
  • Wiederholung: Wiederhole deine Affirmationen täglich. Das stärkt deine positiven Gedanken und manifestiert sie schneller. Berühmt ist die 369 Methode geworden.
  • Afformationen: Probiere, positive Fragen zu stellen, die annehmen, dass deine Wünsche bereits erfüllt sind, wie: “Warum bin ich so erfolgreich?”

Diese Praktiken laden dich mit positiver Energie auf und ziehen mehr Gutes in dein Leben. 🌟

Wie kannst du diese positiven Aussagen visuell noch stärker unterstützen?

 

Visualisierung als Werkzeug

Cover Vorsprung durch VisualisierungVisualisierung ist eine mächtige Technik, um deine Wünsche ins Universum zu senden. Warum funktioniert das so gut? Weil unsere Gedanken die Form unserer Realität formen.

Hier sind Tipps, wie du Visualisierung effektiv einsetzt:

  • Klar vorstellen: Visualisiere, wie dein Erfolg aussieht. Sieh dich in der Situation, fühle die Emotionen.
  • Regelmäßig üben: Integriere das Visualisieren in deine tägliche Routine.
  • Details zeichnen: Je detaillierter, desto besser. Stelle dir vor, wie du dein Ziel erreichst, als würdest du es zeichnen lernen.

Indem du deine Wünsche visuell darstellst, lädst du sie mit Energie auf und machst sie greifbarer. 🌟

Wenn du deine inneren Bilder gerne auch aufs Papier bringen willst, kann ich dich mit meinem Zeichnen-Kurs unterstützen.

Wie kann Begeisterung deine Visualisierungspraxis verbessern und den gesamten Prozess des Manifestierens bereichern?

 

 

Positive Einstellung = richtig manifestieren lernen

Begeisterung ist der Treibstoff, der das Manifestieren in einen erfreulichen Prozess verwandelt, der sich nicht wie Arbeit anfühlt.

Warum ist das so wichtig?

Weil die Kraft deiner Gedanken und Emotionen direkt deine Fähigkeit beeinflusst, deine Wünsche ins Leben zu ziehen.

Hier ein paar Gründe, warum Begeisterung so mächtig ist:

  • Energieerhöhung: Begeisterung steigert die energetische Frequenz deiner Gedanken.
  • Anziehungskraft: Hohe Energie zieht ähnlich hohe Umstände an.
  • Motivation: Begeisterung motiviert zu inspirierter Handlung, was bedeutet, dass du aktiv auf deine Ziele hinarbeitest.

Wenn du dein Leben manifestieren willst, wie du es dir wünschst, dann lass deine Begeisterung die Führung übernehmen und ein Leben zu kreieren, von dem du immer geträumt hast.

Bist du bereit, diese Energie in tatsächliche Ergebnisse umzusetzen? 🌟

 

Mit der Kraft deiner Gedanken kannst du alles manifestieren

Du hast  jetzt alles gelernt, was du brauchst, um effektiv zu manifestieren.

Es ist Zeit, diese Erkenntnisse in die Tat umzusetzen und dein Traumleben zu gestalten.

Hier sind die wichtigsten Schritte, die du anwenden solltest:

  • Setze klare Intentionen: Definiere deine Wünsche und Visionen so detailliert wie möglich.
  • Nutze Werkzeuge: Arbeit mit Visualisierung, Affirmationen und dankbarer Reflexion, um deine Wünsche zu unterstützen.
  • Bleibe geduldig und positiv: Glaube daran, dass das Universum für dich arbeitet und Wünsche in die Realität überführt.

Du hast die Kraft, alles zu manifestieren, was dein Herz begehrt – von Geld manifestieren bis hin zum neuen Auto.

Aber erinnere dich, mit großer Kraft kommt große Verantwortung (Spiderman-Zitat); nutze das Manifestieren weise.

Nimm diese Motivation, gehe hinaus und mache deine Wünsche und Träume wahr. Die Erfüllung deiner Wünsche wartet auf dich.

Sei mutig, sei enthusiastisch und erlaube dir, groß zu träumen und noch größer zu manifestieren! 🌟

Markenrelaunch – So gelingt die Neupositionierung einer Marke

Relaunch - Neupositionierung einer Marke

Stell dir vor, du bist Kapitän deines eigenen Schiffes, die Marke dein stolzes Segelboot. Du segelst seit Jahren auf bekanntem Kurs, aber plötzlich spürst du es: Der Wind hat sich geändert. 🌬️ Ist es nicht an der Zeit, den Kurs neu zu bestimmen? Wie bei meiner eigenen Reise mit SinnSTIFTen, wo wir gerade eine spannende neue Markenausrichtung erleben, steht auch dir eine strategische und emotionale Herausforderung bevor.

Kennst du das Gefühl, wenn deine Marke nicht mehr das ausstrahlt, was sie einmal war? Eine authentische Markenidentität ist das Herzstück deines Erfolgs. Wir alle streben nach Unternehmenserfolg, aber manchmal braucht es dafür eine innere Erneuerung. 🚀

Lass uns tiefer eintauchen in die Notwendigkeit des Wandels. Warum ist eine Neupositionierung nicht nur eine Option, sondern oft ein Muss in der heutigen schnelllebigen Welt?  🛳️🌊

 

Wandel = Chance oder Risiko?

Warum müssen wir manchmal den Kurs ändern? Ganz einfach: Die Welt um uns herum ist ständig in Bewegung. Wie ein Schiff auf hoher See, das sich neuen Winden und Strömungen anpassen muss, stehen auch Marken vor der Herausforderung, sich zu erneuern und zu modernisieren. 🌊

  • Marktveränderungen: Der Markt wartet nicht. Trends kommen und gehen, Kundenbedürfnisse wandeln sich. Kannst du es dir leisten, nicht am Ball zu bleiben?
  • Interne Entwicklungen: Manchmal liegt die Notwendigkeit zur Veränderung in uns selbst. Wachstum, neues Personal, veränderte Visionen – das alles kann eine Neupositionierung erforderlich machen.
  • Risiken und Chancen: Ein Markenrelaunch birgt Risiken, aber auch enorme Chancen. Stell dir vor, was passiert, wenn du es richtig machst!

Dieser Prozess ist nicht ohne Herausforderungen, aber die Belohnung eines erfolgreichen Markenrelaunchs ist es wert. Wie gelingt die Identifizierung des richtigen Kurses für deine Marke? Wie findest du die perfekte Balance zwischen Marktanalyse und deiner einzigartigen Vision?  🛳️💡

 

Markenpositionierung: Was ändert sich?

Stell dir vor, du stehst am Steuerrad deines Schiffes, bereit, einen neuen Kurs für deine Marke zu setzen. Wie findest du die richtige Richtung?

Erstens, die Marktanalyse. Sie ist dein Fernglas, mit dem du in die Ferne schaust. Was bewegt deine Zielgruppe gerade? Wie hat sich der Markt verändert, und wo eröffnen sich neue Möglichkeiten? Denke daran, eine zielgruppenspezifische Positionierung ist entscheidend.

Zweitens, die Selbstreflexion. Hier geht es um deine Markenwerte und Markenattraktivität. Bist du noch der Kapitän, der du sein möchtest? Stimmt dein innerer Kompass noch?

Die Positionierung deiner Marke ist eine Reise, auf der du sowohl den Markt als auch dich selbst verstehen musst. Ist deine Marke unverwechselbar und stark positioniert?

Aber wie beginnt man diese Reise eigentlich? Wie setzt man die Segel für den ersten Schritt in Richtung eines erfolgreichen Relaunches?  🚢💡

 

Neupositionierung: Der erste Schritt

An der Schwelle zu einem neuen Kapitel deiner Marke steht der erste Schritt – der Beginn des Neupositionierungsprozesses. 🚀 Stell dir vor, du stehst am Steuer deines Schiffes, bereit, den Kurs anzupassen.

  1. Zielgruppenanalyse: Wer ist deine Zielgruppe? Hat sich vielleicht eine neue Zielgruppe entwickelt, die du noch nicht erkannt hast? Kenne deine Passagiere!
  2. Kundenerwartungen verstehen: Was erwartet deine Kernzielgruppe von dir? Eine zielgerichtete Markenkommunikation beginnt mit dem Verständnis für deine Fahrgäste.

Jetzt hast du das Ruder in der Hand. Bist du bereit, die Segel in Richtung einer erfolgreichen Neupositionierung zu setzen?  🧭🌟

 

Erst intern Klarheit schaffen

In der Tiefe deiner Marke liegt ihr Kern, ähnlich dem Kompass eines Schiffes. 🧭 Verstehen, was deine Marke einzigartig macht, ist entscheidend für deine Reise.

  • Markenidentität: Wer bist du als Marke? Deine Identität ist wie das Flaggschiff deiner Flotte – unverkennbar und charakterstark.
  • Anpassung an Markttrends: Ist deine Marke zeitgemäß? Wie reagiert deine Markenkommunikation auf aktuelle Trends und Events?
  • Entwicklung neuer Strategien: Neue Kommunikationsstrategien sind wie frische Winde, die neue Richtungen ermöglichen.

Jetzt, da du deine Marke verstanden hast, wie legst du den besten Kurs fest? Es braucht einen detaillierten Plan zur Neupositionierung.  🌟⛵

 

Alles zum erfolgreichen Relaunch

Ein detaillierter Plan für die Neupositionierung deiner Marke ist wie eine Seekarte für deine Reise. 🗺️ Hier sind die Schlüsselelemente:

  1. Produktentwicklung: Betrachte deine Produkte. Wie passen sie in deine neue Richtung? Entwickle eine produktbezogene Strategie, die deine Marke hervorhebt.
  2. Wettbewerbsanalyse: Kenne deine Wettbewerber. Wie kannst du dich abheben? Deine Alleinstellungsmerkmale sind deine Schätze auf hoher See.
  3. Strategische Schritte: Entwickle einen Fahrplan. Welche Schritte sind notwendig, um deine Marke neu zu positionieren?

Fokus und Zielstrebigkeit sind jetzt entscheidend. 🎯 Aber wie gehst du mit den Risiken und Chancen um, die dieser Prozess mit sich bringt? Wir heuern im nächsten Kapitel an, um das Geheimnis eines sicheren und erfolgreichen Kurses zu enthüllen.  🚢💼

 

Erarbeitung von Risiken und Chancen

Bei der Neupositionierung deiner Marke gleicht das Abwägen von Risiken und Chancen dem Steuern eines Schiffes durch unbekannte Gewässer. 🌊

  • Risiken: Wie ein Sturm können Risiken auftreten. Verlierst du den Markenkern aus den Augen? Bleibt die Markenidentität konsistent? Eine klare Definition der Marke und ihre Authentizität sind dein Schutzschild.
  • Chancen: Jedes Risiko birgt auch eine Chance. Die Neupositionierung kann zu frischen, neuen Kernwerten und einer gestärkten Marke führen.

Realismus und Hoffnung sind deine Begleiter auf dieser Reise. 🚀 Aber wie genau beeinflusst deine Zielgruppe diesen Prozess? Komm- wir erkunden, wie wertvoll deren Feedback ist und warum Marktforschung unerlässlich ist.  🛳️💬

 

Die Rolle der Zielgruppe im Marketing

Die Rolle deiner Zielgruppe in der Neupositionierung deiner Marke ist wie das Navigieren mit einem zuverlässigen Kompass. 🧭

  • Feedback einholen: Deine Zielgruppe ist wie die Crew deines Schiffes – ihr Feedback ist unerlässlich. Was denken sie über deine Marke? Sind sie bereit für den Neustart?
  • Marktforschung betreiben: Verstehe die Wellen des Marktes. Ist deine neue Richtung zeitgemäß? Passt sie zu den Bedürfnissen und Wünschen deiner Zielgruppe?

Inklusivität ist der Schlüssel. 🗝️ Deine Marke neu zu erfinden bedeutet, die Stimmen deiner Zielgruppe ernst zu nehmen und in deine innovative Markenstrategie einzubeziehen.

Wie kommunizierst du aber diese Veränderungen effektiv? Es geht um die Kunst der Kommunikation und wie Storytelling dabei helfen kann, deine Botschaft zu verankern.  🚢📣

 

Kommunikation des Relaunch

Die Kommunikation deiner Neupositionierung ist wie das Hissen einer neuen Flagge auf deinem Schiff. 🚢🏳️ Es geht darum, deine Kunden und Mitarbeiter mit auf die Reise zu nehmen. Hier einige Tipps:

  • Klare Botschaften: Sei präzise in dem, was sich ändert und warum. Das schafft Vertrauen und Klarheit.
  • Storytelling nutzen: Erzähle die Geschichte hinter der Veränderung. Wie ein spannendes Seefahrerabenteuer kann eine gute Story dein Publikum fesseln und emotional binden.

Jetzt, wo du die Kunst der Kommunikation gemeistert hast, was wird das neue Bild deiner Marke sein? Wie werden Logo, Corporate Design und die visuelle Markenidentität aussehen?  🎨🌟

 

Das neue Bild der Marke (Neupositionierungen)

Das neue Bild deiner Marke zu gestalten, heißt nicht weniger, als die Segel für eine frische Brise Kreativität zu setzen. 🎨

  • Visuelle Identität: Das neue Logo und Corporate Design sind wie die Flagge deines Schiffs – sie signalisieren allen, wer du jetzt bist.
  • Sprache: Deine Kommunikation ist der Wind in den Segeln, der die Essenz deiner Marke trägt.

Jede Welle der langfristigen strategischen Ausrichtung, jede Meile der systematischen Entwicklung und jede Stunde der kontinuierlichen Markenpflege formen deine zukunftsorientierte Markenstrategie.

Wie aber wird diese Vision in jedem Bereich deines Unternehmens Wirklichkeit? Welche praktischen Schritte sind nötig, um die Neupositionierung zu implementieren?  ⚓🌟

 

Die neue Positionierung

Um die Neupositionierung deines Unternehmensschiffs auf Kurs zu bringen, sind handlungsorientierte Schritte unerlässlich. 🚀

  1. Konkurrenzanalyse: Kenne das Meer, in dem du segelst. Wie unterscheidet sich dein Kurs von dem der Wettbewerber?
  2. Integration: Die neue Ausrichtung muss in jedem Bereich des Unternehmens verankert sein, von der Bugspitze bis zum Heck.
  3. Kommunikation: Lass jeden Matrosen wissen, warum und wie sich der Kurs ändert. Klare Ansagen verhindern, dass jemand über Bord geht.

Bist du bereit, die Segel zu setzen und dich vom Altbekannten abzuheben? Wie aber erkennst du, ob du auf dem richtigen Kurs bist? Welche Instrumente benötigst du, um den Erfolg deiner Reise zu bewerten?  🧭🌟

 

Bewertung des Erfolgs

Die Bewertung des Erfolgs deiner Neupositionierung gleicht einer sorgfältigen Kursüberprüfung in der Seefahrt. 🧭

  • Setze Meilensteine: Wie misst du den Fortschritt? Definiere klare Ziele, an denen du die Wirksamkeit der Neuausrichtung erkennst.
  • Analysiere die Daten: Sieh dir Verkaufszahlen, Kundenfeedback und Marktdurchdringung an. Sind sie im grünen Bereich?
  • Justiere nach: Wie ein Kapitän, der die Segel trimmt, passe deine Strategie an, um auf Kurs zu bleiben.

Mit diesen Methoden hast du das Ruder fest in der Hand. Doch wie sieht es mit dem Horizont aus? Welche langfristigen Strategien müssen entwickelt werden, um auch in Zukunft den richtigen Kurs zu halten?  🚢⚙️

 

Langfristige Strategien

Auf dem weiten Meer des Marktes ist eine langfristige Strategie das Navigationsinstrument, das deiner Marke hilft, den Kurs zu halten. 🧭

  • Einheitliche Markenführung: Wie ein Kapitän, der seine Route kennt, muss deine Markenstrategie über die Zeit konsistent und klar bleiben.
  • Kontinuierliche Anpassungen: Der Ozean ändert sich, und deine Strategie muss das auch. Bist du bereit, die Segel anzupassen, wenn der Wind sich dreht?

Die Weitsicht zu haben, bedeutet, stets einen Schritt voraus zu denken. Was bringt die Zukunft für SinnSTIFTen? Wie navigieren wir durch stürmische Zeiten und halten dennoch unseren Kurs?  🌟🚢

 

SinnSTIFTen als erfolgreichen Markenrelaunch

Auf der Reise von SinnSTIFTen habe ich gelernt, immer wieder den Kurs zu überprüfen. 🚢

  • Schritte: Ich startete 2015 als Plattform für Zeichnen-Kurse, zuerst analog am Papier. Danach kann das digitale Zeichnen dazu. Der Markenkern war immer das Zeichnen.
  • Herausforderungen: Mit der Zeit erweiterte sich der Fokus auch zu anderen Themen wie dem Lebenszeit-Kurs oder Marketing mit KI. Doch wie passte das alles zusammen?
  • Erfolge: Durch die starke Bindung und Feedback das Feedback meiner Kunden erkannte ich letztendlich, worum es mir hier eigentlich wirklich geht.

Dieser Prozess war nicht nur eine Reise auf der Landkarte der Markenwelt, sondern auch eine der Selbsterkenntnis und des Wachstums. Und jetzt weiß ich, es ging mir schon immer darum, Menschen ihre wertvolle Lebenszeit zu befreien. ⌛⌛

Was erwartet uns am Horizont? Welche neuen Welten können wir entdecken, wenn wir unsere Segel zur Neupositionierung setzen?

In den kommenden Wochen werde ich meine Webseite und meinen ganzen Auftritt entsprechen erweitern.  🌟⛵

 

Der neue Horizont

Am Horizont deiner Marke entfaltet sich eine Welt voller Möglichkeiten und Chancen. 🌅

  • Markentonalität und -sprache: Ein neuer Kurs verspricht eine Sprache, die resoniert und eine Tonality, die verbindet.
  • Kommunikative Markenidentität: Wie ein stolzes Schiff auf hoher See wird deine Marke unverwechselbar an ihrem Banner – deiner Markenbotschaft – erkennbar sein.

Lass dich von der Hoffnung leiten und nutze Storytelling als dein Navigationslicht, um deine narrative Markenführung zu steuern.

Bist du bereit, die Anker zu lichten und die Segel zu setzen? Welche Geschichten wirst du erzählen, um die Welt zu erobern? 🚀

 

Bereit zum Ablegen?

Wir haben zusammen den Horizont erkundet, die Soll-Zustände deiner Marke beleuchtet und die Segel für eine zukünftige Positionierung gesetzt. 🌟

Erinnere dich an die wichtigen Punkte:

  • Verstehe und ehre deinen Markenkern.
  • Entwickle eine Vision, die nicht nur auf dem Papier steht, sondern im Herzen deiner Marke lebt.
  • Sei mutig in deiner Neupositionierung, aber auch besonnen im Umgang mit Risiken.
  • Und vor allem: Höre auf die Stimme deiner Zielgruppe – sie ist der Wind, der deine Segel bläht.

Jetzt bist du dran: Setze die Markenziele, entwerfe Zukunftspläne und gestalte die Erwartungen an deine Marke. Der Fortschritt wartet auf niemanden – es ist Zeit zu handeln und deine Marke zu dem Leuchtturm zu machen, der sie sein soll. 🚀

Bist du bereit, die Segel zu heben und deine Marke in neue Gewässer zu führen?

Deine Maschine für Erfolg – hast du schon eine?

Deine Maschine für Erfolg - hast du schon eine? 3

Was ist Erfolg 🥇 für dich? Und wie erzeugst du ihn? Immer und immer wieder ♻️ !

Du kennst das vermutlich. Du bist die ganze Zeit beschäftigt, aber irgendwie kommen am Ende der Woche kaum Ergebnisse zusammen. Da kann man schon ein wütendes Gesicht machen.

Aber wie erzeugt man Erfolg?

Erfolg benötigt diese 4 Elemente

📘 Wissen

Informiere dich über dein Thema. Du brauchst nicht alles zu wissen, aber so viel, wie momentan nötig.
Ohne Wissen und Ziel wirst du bloß herum irren.

✂️ Entscheiden

Leg deinen groben Weg um Ziel fest. Ja, das bedeutet, dass du dich für den Moment auch gegen andere Sachen entscheidest.
Ohne Entscheidungen wirst du dich immer wieder verzetteln.

Beispiel: Ich habe mich für Thrive Apprentice entschieden, um Online Kurse zu erstellen.

💘 Antrieb

Kläre wofür du das Ziel erreichen möchtest. So kommst du auch durch kleine Talsohlen hindurch.
Ohne Antrieb kommst du nicht in die Handlung, auch wenn es mal anstrengender wird.

🛠️ Umsetzen

Leg los und tu etwas. Nur so kommst du auch ans Ziel.
Ohne Umsetzung kommst du nicht voran. Dein Wagen / Leben parkt dann halt.

Oder du lässt dir helfen. Ich nutze sehr gerne die KI wie ChatGPT, um meine Blogbeiträge zu schreiben. Das kannst du auch.

Und durch die Ergebnisse kannst du wieder Neues lernen und der Kreislauf beginnt von vorne.

Was macht für dich Erfolg aus? Und wie erreichst du ihn?

Weitere passende Artikel für dich

Wenn du nicht weißt wo du hin willst

Ziel Weg

Soll ich besser meine Social Media-Präsenz 💬 aufbauen oder in Werbung 💰 investieren? Soll ich auf Papier und in einer Zeichen App zeichnen? Ist Kaffee oder Energie-Drink gesünder? Muss ich vor der Inflation Angst haben?

Kennst du solche Fragen auch aus deinem Alltag? 🔀 Da wirst du überfallen mit einer A oder B Frage. Ein trauriges Gesicht oder ein wütendes Gesicht hilft nicht weiter.

🏹 Für eine konkrete und nützliche Antwort fehlt dir eine wichtige Information:

  • Was ist das Ziel?
  • Was soll dabei herauskommen?

Wer das Ziel nicht geklärt hat(vielleicht weil es noch mit dem inneren Kritiker diskutiert), sollte noch keine Fragen nach dem Weg 🛤️ stellen. Denn dein Engpass ist zur Zeit Klarheit.

 

Ein Beispiel gefällig? okay:

Du suchst im Netz nach Möglichkeiten, dein iPad mit einem Beamer zu koppeln. Dabei wäre es sinnvoller, du lernst auch ohne Beamer in deiner Präsentation zu begeistern.

#ziele #lösungen #ergebnisse

Wie sieht das in deinem Geschäft aus?
Welche “falschen” Fragen tauchen bei dir oft auf?

 

Weitere Artikel:

 

SMART Methode: Warum Ziele SMART formulieren NICHT reicht!

Ziele SMART formulieren

Von überall hört man: „Du sollst deine Ziele SMART formulieren! Ziele müssen schriftlich festgelegt werden!“ Doch stimmt das wirklich? Als Projektleiter musste ich jahrelang Ziele definieren. Was wollen wir erreichen? Und wie formuliert man Ziele?  Diesmal erfährst du von mir, was ich von der SMART-Methode halte.

 

Schlechte Zielformulierung

Ich will einen Kundenavatar erstellen. Ich will mehr Sport treiben, weniger rauchen, mich mehr um meine Familie kümmern. Ich will keine Angst mehr haben.

Die Ideen dahinter sind alle gut, aber die Formulierungen können noch, naja sagen wir gepimpt werden.

 

Ziele SMART setzen: Die SMART-Formel

Lass uns zuerst einmal einen Blick auf die weltberühmte SMART-Methode (siehe auch Wikipedia) werfen. SMART ist ein Akronym und steht für die Bausteine:

  • S = Spezifisch
  • M = Messbar
  • A = Akzeptiert
  • R = Realistisch
  • T = Terminiert

Gucken wir uns die einzelnen Faktoren mal an.

Wie kann man also quantitative Ziele richtig formulieren?

 

S – Spezifisch

Wenn du dein Ziel nicht kennst, wirst du dort auch nie ankommen. Deshalb macht es wirklich Sinn, sehr genau festzulegen, WAS du erreichen möchtest. Ich würde es das wichtigste Kriterium nennen.

Bei deinem Navi gibst du auch nicht „Irgendwo in den Süden“ ein. Im Reisebüro buchst du nicht „Bloß nicht Ballermann.“

Ein spezifisches Ziel klärt, WAS GENAU es sein soll.

Beispiel: „Ich möchte glücklicher sein“ ist nicht sehr spezifisch. Doch „Ich achte bewusst auf mein Stress-Level und nehme mir Zeit zur Entspannung, wenn es nötig ist.“ lässt dein Ziel schon viel spezifischer werden.

Also: Ziele formulieren und zwar spezifisch.

 

M – Messbar

Nach WAS geht es jetzt in Messbar darum, WIEVIEL du möchtest. Denn wie sollst du wissen, dass ein Ziel erreicht wurde, wenn du nicht genau geklärt hast, wieviel du möchtest.

Schlecht: „Mehr Geld“, „weniger wiegen“, „weniger rauchen“, „mehr Sport“ sind vor allem durch den Vergleich ungeeignet.

Besser: Mach es konkret mit „ich verdiene monatlich 5.000€“, „Am 1.1.2020 wiege ich 80kg“, „Ich rauche pro Woche höchstens 5 Zigaretten“, „An mind. 3 Tagen in der Woche jogge ich mindestens 30 Minuten lang“.

Ziele sollten also messbar sein. Die Erreichung des Ziel kann so immer quantitativ überprüft werden.

 

A – Akzeptiert

Möchtest du das Ziel überhaupt wirklich erreichen? Oder sprechen Gründe für dich dagegen? Wenn dich Blockaden daran hindern, wirst du deine Ziele nur mit viel Willenskraft und Disziplin erreichen.

Gerade wenn in Projekten Ziele erreicht werden sollen, müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Ansonsten wirst du viel Zeit und Energie mit Störungen zu kämpfen haben

 

R – Realistisch

Dein Ziel muss realistisch sein, damit es SMART ist. Also prüfe, ob du es überhaupt erreichen kannst. Ansonsten wirst du viel Zeit und Energie verschwenden.

Aber sind realistische Ziele wirklich inspirierend?

 

T – Terminiert

Ohne konkrete End-Zeit kannst du nicht messen, ob du dein Ziel erreicht hast. Außerdem haben Projekte oft ein gegebenes Ende und müssen bis dahin fertig sein.

Terminiert ist stark mit messbar verknüpft. Wenn du ein Bild zum Muttertag fertig gezeichnet haben willst, hast du eine echte Deadline. Aber auch sich künstlich verknappte Ziele zu setzen, kann sinnvoll sein.

 

100% Erfolgsgarantie durch SMART Ziele?

Aus meiner eigenen Erfahrung sind SMARTe Ziele keine Garantie für den Erfolg. Projektmitarbeiter halten sich aus unterschiedlichen Gründen nicht an die Zusagen und auch ich merke bei mir persönlich immer mal wieder Tendenzen zur Rebellion, obwohl ich die Ziele smart formuliert habe.

Aber ich merke immer wieder, dass Ziele planen und formulieren DER wichtigste Prozess ist. Egal, ob du die SMART Methode nutzen möchtest oder etwas anderes. Formulierte Ziele wirken einfach besser als vage Zielvorstellungen.

Hauptsache ist: du beschäftigst dich mit deinem Ziel.

 

Was fehlt bei Zielvereinbarung SMART?

Als SinnSTIFTer fehlt mir im SMART Modell definitiv die Einordnung ins große Ganze. Wie zahlt es auf das große Ziel ein? Ich mag es, wenn ich aus großen Zielen meine kleinen Unterziele ableiten kann. Das eigene Logo erstellen mag kleinteilig klingen, aber im großen Zusammenhang passt es dann wieder.

Zudem ist die SMART Formel so kühl und sachlich. Da kommt bei mir keine große Motivation auf. Ich möchte vom formulierten Ziel quasi getragen werden, es darf mich mitreißen.

Manche motiviert ein großes “Nie wieder” noch stärker. Nie wieder einen Chef mit Mikromanagement!

 

Noch ein Wort zu: Realistische Ziele vereinbaren

Wenn ich plane, dann träume ich sehr gerne von RIESIGEN Zielen. Die motivieren mich dann einfach stärker.

Allerdings lassen die sich dann natürlich nicht in realistischen Formulierungen stecken. Aber ich kann aus den großen Träumen wie realistische Ziele runterbrechen, die dann den fünf Kriterien entsprechen.

Oder zusammengefasst:

  1. Träume groß
  2. Formuliere daraus kleinere, aber messbare Ziele
  3. Arbeite täglich am Ziel (Wenn du Blockaden spürst, darfst du ein kleineres Teilziel anpeilen. Das geht meist leichter)

 

SinnSTIFTende Tipps zum Ziele setzen

Hier kommen meine ganz persönlich gefärbten Tipps zum Ziele setzen.

Übernimm davon, was dir gefällt:

Um alle deine Ziele in ein großes, ganzes Bild zu verpacken, habe ich hier eine Vorlage zum Ziele visualisieren erstellt. Und um an deinen Zielen dranzubleiben, kennst du schon die Coaching Bilder und das Coaching Karten Set?

 

Weitere Begriffe: smart-formel vorlage, vorlage smart ziele, ziele smart formulieren beispiele, smart ziele vorlage, smart kriterien, förderziele smart, projektziele smart formulieren, smart projektziele beispiele, smart-methode in wenigen minuten erstellen, soll zustand,ist zustand, smart ziele definition, zielvereinbarungen, smart ziel, abkürzung

 

Wie setzt du deine Ziele?

Jetzt bist du dran. Schreib mir einen Kommentar, wie du deine Ziele setzt und erreichst? Welche Hürden hast du dabei und was hast du bereits gelernt / verbessert?

SMART Methode: Warum Ziele SMART formulieren NICHT reicht! 4

SinnSTIFTende Grüße,

dein David

 

Ziele setzen, aufschreiben, visualisieren und erreichen (Template/Vorlage)

The One Thing - Ziele visualisieren - Vorlage

Du hast schon lange eine Wahrheit gefühlt, konntest sie aber nie in klare Worte fassen? Und dann findest du ein Buch, einen Blogartikel oder ein Zitat und das bringt diese gefühlte Wahrheit auf den Punkt. Das ist dir sicherlich auch schon passiert.

Diesmal dreht sich alles um die Themen, Ziele setzen, Ziele visualisieren und Ziele erreichen. Du bekommst einen Buchtipp und eine Vorlage, die du selber für deine Ziele nutzen kannst. Also keine Angst vor der Zukunft, du gestaltest sie mit.

 

The One Thing

Ich habe das Buch “The One Thing” * zu Ende gelesen, ach was verschlungen. Wie dich eine Sache im Leben nach vorne bringt.

Denn wir verzetteln uns oft. Eigentlich sollte ich … machen, aber dann kam vieles dazwischen.

Sinnvoller wäre es, eine einzige Sache zu erledigen, die dich wirklich weiter bringt.

Und darum geht es in diesem Buch.

 

Die wichtige Frage

Die beiden Autoren Gary Keller und Jay Papasan bringen es mit einer Frage auf den Punkt.

Und diese Frage bringt unglaubliche Klarheit und Power.

Was ist die EINE SACHE, die ich TUN kann, damit alles andere einfacher oder überflüssig wird. Share on X

Diese Frage – täglich angewendet – bringt soviel Klarheit.

 

Ziele setzen + Ziele visualisieren

Ziele aufschreiben oder Ziele visualisieren hilft dir, deine Ziele konsequent zu verfolgen und schließlich zu erreichen.

Ich empfehle – und das Buch sagt es auch:

Plane deine Ziele vom Ergebnis her rückwärts! Share on X

So bettest du deine Tagesziele in den großen Kontext deiner Lebensziele ein. Und wirst zur Superheldin und Superheld in deinem Leben.

 

Muss die Formulierung von Zielen nach der SMART Formel erfolgen?

Du kennst die SMART Formel nicht? Darüber habe ich einen eigenen Artikel geschrieben: Die SMART Formel.

Meine Meinung dazu in aller Kürze. Die Methode ist gut, aber nicht ausreichend.

 

Vorlage Ziele

Ich liebe Zeichnen. Deshalb habe ich mir eine Skizze für die Zielplanung erstellt. Ich teile sie gerne mit dir und hoffe, sie bringt auch dich im Leben weiter und vermittelt dir Klarheit und Fokus.

The One Thing - Ziele visualisieren - Vorlage

Am Besten druckst du dir die Vorlage aus und klebst Post-Its auf die einzelnen Ziele. Oder du zeichnest dein Ziel. Entweder auf Papier oder in einer Zeichnen App.

Beginne bei deinem Fernziel und arbeite dich rückwärts. Egal, ob du abnehmen, dein Traumleben leben oder ein Logo selbst erstellen (so geht das Logo erstellen) willst. Alles passt in dieses Schema.

Hol dir auch mein Coaching Karten Set. Es unterstützt dich dabei, deine Ziele zu erreichen.

 

Wie gefallen dir solche Vorlagen?

Der SinnSTIFT David lächelt

SinnSTIFTende Grüße,

dein David

 

Passende Artikel

 

Umwege – die Geschichte von SinnSTIFTen

Umwege erhöhen die Ortskenntnis

Normalerweise stehst DU im Mittelpunkt meiner Artikel.

Deine Herausforderungen und dein Spaß daran, mit Skizzen und Zeichnungen etwas in der Welt zu bewegen.

Doch dieser Artikel ist anders, denn ausnahmsweise geht es diesmal um diesen Blog. Es geht diesmal um SinnSTIFTen.biz.

Deshalb erzähle ich dir heute ein Geschichte. Die Geschichte, wie dieser Blog gezeugt und geboren wurde.

 

Aufbruch ins Abenteuer

Eigentlich war ich ein normaler Arbeitnehmer. Bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich Vater wurde. Das hat meine Sicht auf die Dinge der Welt über den Haufen geworfen. Und mir wurde klar:

Wir brauchen unsere Kinder nicht erziehen, wir sollten es ihnen vorleben. Share on X

Jedenfalls hat mein Sohn dafür gesorgt, dass ich einen Sinn für mein Leben suchte. Den Weg zu meinem Karma-Business kannst du im Detail hier nachlesen.

Ich suchte also meinen Traumberuf und startete meinen ersten Blog, der sich genau um dieses Thema dreht. Auf Vision-Blog.info bloggte ich einfach drauf los rund um das Thema “Finde deine Lebensvision”.

Doch mit der Zeit zog es mich weiter und das Spielkind in mir gewann die Oberhand.

 

Umwege erhöhen die Ortskenntnis

Der Kurs, der letztendlich zu SinnSTIFTen.biz führte, war alles andere als gradlinig. Es war eher ein Kreuzen gegen den Wind, wie ein Schiffer es audrücken würde. Aber bei jedem Kurswechsel spürte ich, ich bewege mich tendenziell in die richtige Richtung.

Auf meinem neuen Blog Spieltriebwerk.de erkundete ich verschiedene Arten meines Spieltriebs. Doch immer mehr erkannte ich, welche Freude es mir machte, mich mit Trainern und Coaches zu unterhalten. Deshalb reifte in mir der Gedanke, einen eigenes Coachingkurs zu erstellen.

Mir schwebte ein automatisierter Kurs vor, der aber mit genügend Interaktion ausgestattet war. Dafür fehlte mir ein Plugin, also ließ ich mir einfach eines programmieren. Und anschließend schrieb ich dazu noch einen Artikel.

Und weil ich dachte, so ein Plugin können ganz viele Online-Coaches gebrauchen, startet ich schon wieder einen neuen Blog, nämlich WP-Coach-Caddy.de.

 

Wie wird man sichtbar?

coachMittlerweile kannte ich viele Coaches und lernte so auch Christina Emmer kennen. Im März 2015 startete sie ihre erste Sichtbarkeits-Challenge und es war der passende Zeitpunkt, an meiner Positionierung zu arbeiten. Viele Aufgaben gingen mir leicht von der Hand und machten Spaß. Bei manchen musste ich mich schon strecken (Erweiterung meiner Komfortzone)

Die Challenge brachte mir enorm viel Sichtbarkeit, aber leider für das falsche Thema. Denn das Plugin wurde nicht besonders oft heruntergeladen und ich erhielt so gut wie NULL Feedback. Aber wenn man nicht dumm oder faul ist, findet man Wege.

Also wandelten sich die Artikel thematisch weg vom Plugin und hin zu anderen Themen.

 

Die Blogparade, die alles veränderte

Im Juni 2015 startete ich eine Blogparade zum Thema Aha-Erlebnisse. Und als Goodie für alle Teilnehmer versprach ich, ihr Aha-Erlebnis in einer Skizze zu visualisieren. Denn ich zeichne sehr gerne und hatte auch eine Ausbildung zum Visual Facilitator absolviert.

Die Blogparade zeigte einen großen Erfolg, aber noch erfolgreicher wirkten die Bilder.

Also wagte ich den Sprung und tat öffentlich kund, ich wolle einen Online Flipchart-Kurs erstellen.

Die Nachfragen war enorm und das überraschte mich sehr, denn Skizzieren war für mich das natürlichste auf der Welt.

 

Tue, was dir Freude bereitet

Das ist vielleicht der beste Tipp, den ich heute jemandem geben kann, der seine Berufung sucht.

Was geht dir mühelos von der Hand? Könnte das deine Berufung sein? Share on X

Ich wäre vermutlich nicht von alleine drauf gekommen, weil es mir so selbstverständlich erschien. Aber im Rückblick machte alles Sinn.

Kleine Randnotiz: Was dir Freude bereitet, sollte auch wertvoll für andere Menschen sein, so dass diese dich dafür bezahlen wollen. Keine Angst, jeder kann den Sweet Spot finden

 

Jede Station = unterschiedliche Lektionen

Jeder dieser Umwege ließ mich auf unterschiedliche Dinge konzentrieren. Ich lernte einen Blog aufzubauen, Emails zu schreiben, Verkaufstexte zu tippen, Social Media zu nutzen, Netzwerke zu knüpfen und vieles mehr.

Das Leben ist wie ein Online Kurs. Immer neue Lektionen, sobald man die alten gemeistert hat. Share on X

Ich bin dankbar für diese Umwege und jede Station, aus der ich bislang lernen durfte. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

 

Denn ich sehe ein Muster.

Mein Leben scheint sich in Zyklen zu entwickeln, in denen der letzte Zyklus durch eine neue Idee in den nächsten Zyklus katapultiert wird. Und ich gebe meinen Zyklen jetzt auch Namen. Aktuell befinde ich mich im Zyklus der Professionalisierung. Vorherige Zyklen waren Visionssuche, Spielen und Experiment.

 

Mein erster Online Kurs

Seit ich im November den Online Kurs SinnSTIFTen herausgebracht habe, hat mein Leben enorm an Fahrt zu gelegt. Mit so einem Online Kurs kannst du dein Wissen einmal aufnehmen und unendlich oft reproduzieren.

Das macht es so charmant: Einmal tätig werden und dann am Strand Pina Coladas schlürfen 🙂

 

aufmerksamkeitstrichter-300Meine größte Herausforderung dabei war:
Konzentriere dich auf ein Thema und ignoriere alles andere drum herum.

Gar nicht so leicht, für einen Scanner wie mich. Den es gibt Vieles drum herum zu erledigen, z.B. ein Logo erstellen.

 

Der Traum vom passiven Einkommen

Einen Online-Kurs ins Netz stellen und dann kommen die Einkünfte automatisch. 

Das dachte ich mir so, aber so einfach ist das dann doch nicht. Eine Revolution für das Bildhafte Denken braucht Mitstreiter und eine PR-Abteilung. Und so wurde die Website SinnSTIFTen.biz. geboren.

Als Heimstätte für alle, die mit Bilder, Flipcharts und Skizzen die Welt bereichern möchten. Und die wissen möchten, wie das am Besten geht.

Danke, dass auch du dazu gehörst.

 

Es breitet sich aus

Ich bin davon überzeugt, dass sich bildhaftes Denken mehr und mehr verbreiten wird. Zahlen, Daten und Fakten sind wichtig und nützlich, aber es gibt schönere Arten als sie in Tabellen zu präsentieren. Beim Zeichnen kann man sich auch wunderbar entspannen und das ist heutzutage sehr wichtig.

Und der Themenbereich rund um Zeichnen und Visualisieren bietet noch immer ganz viel Raum (z.B. Logos erstellen oder auch Bilder zum Muttertag). Deshalb setzt SinnSTIFTen.biz einen Kurs auf Wachstum.

Ein neuer Kurs ist in Vorbereitung ist immer in Vorbereitung und ich plane zusammen mit einigen bezaubernden Menschen, weitere Kurse zu veröffentlichen.

Denn das Alles macht viel zu viel Spaß.

 

Blogparade von Christina Emmer und Sichtbarkeits-Challenge

Diesen Artikel habe ich im Rahmen der Blogparade von Christina Emmer geschrieben. Durch ihre Sichtbarkeits-Challenge habe ich viel gelernt und ich kann den nächsten Durchgang nur empfehlen. Das war ein Umweg, den ich gerne wiederhole.

Christina startet ihre nächste Sichtbarkeits-Challenge am 16.April 2016.
Bist du auch dabei?

 

Update 15.11.2018: Wow, was hat das ganze Thema an Fahrt aufgenommen. Mittlerweile sind viele neue Online Kurse und Workshop-Themen entstanden, die ich mir vor 2 Jahren nicht erträumt hätte.

 

Weitere, passende Artikel

>