IST – dieses Wort zementiert eine Meinung

ist-zementiert-eine-meinung

Das IST so! 🤚 Da brauchen wir auch nicht drüber diskutieren.

Hast du manchmal mit Menschen zu tun, die dir ihre Meinung als Wahrheit 🌍 verkaufen wollen? Und meistens machen sie selber im Kopf keinen Unterschied zwischen Meinung und Wahrheit.

Über eine Meinung / einen Standpunkt können wir 💬 🗨️ diskutieren. Eine Wahrheit IST einfach so. Aus. Punkt. Ende.

Interessanterweise gibt es ein gutes Gegenmittel. 🚫 Verzichte doch mal bewusst auf das Wort IST. Du kannst stattdessen sagen:
✅ Ich fühle …
✅ Ich denke …
✅ Ich meine …

Oder noch viel 🌱 revolutionärer: „Was meinst du dazu?“
Und dann einfach zuhören👂 und nicht nur warten, bis du wieder dran bist.

#meinung #wahrheit #kommunikation

Ein Gespräch ist mehr als 2 sich unterbrechende Monologe.

Mein Warum – Antriebslos oder Motivation zum Lernen

Mein Warum – Antriebslos oder Motivation zum Lernen

Dieser Artikel ist Teil der „Warum bloggst du eigentlich?“. Als ich diese Frage las, stellte ich entsetzt fest: „Ich habe ja noch gar nicht über mein Warum geschrieben. Dabei ist dein Warum so wichtig, wenn du ein Ziel erreichen willst. Und mein Ziel ist Erfahrungen sammeln, deshalb hat dieser Artikel auch den Untertitel „Antriebslos oder Motivation zum Lernen“.

 

Meine erste Webseite

Die erste Webseite, die ich jemals erstellt habe war eine Homepage für meinen damaligen Square Dance Verein „Mining Twirlers“ in Essen. Das muss so um 1998 gewesen sein. Weil ich damals schon in der IT (also mit Computern) arbeitete, lernte ich auf SELFHTML.ORG, wie man HTML schreibt.

Ein echter Blog war das nicht, aber wir konnten Tanzzeiten und Ort bekannt geben.

 

2008 – Mein erster Sohn wird geboren und ich verwirrt

Im Jahr 2008 wurde mein erster Sohn geboren. Ich wusste, er würde sich an mir ein Beispiel nehmen und damals war ich alles andere als glücklich mit meinem Beruf.

Also machte ich mich auf die Suche, was mich glücklich macht. Dabei kommt man irgendwie zwangsläufig mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und (neuro-linguistisches Programmieren) in Kontakt.

Für unsere kleine Kursgruppe setzte ich wieder eine Webseite auf, diesmal basierend auf Joomla.

 

2011 – Der Quest Kurs und mein erster Blog

Die Heldenreise ist ein wunderbarer Blueprint für erfolgreiche Hollywood-Blockbuster und zusätzlich ein erstklassiges Coaching-Werkzeug. Hier findest du übrigens Heldenreise Beispiele.

2011 absolvierte ich bei Martin Weiss einen sehr guten Online namens Quest. Es ging um „glücklich werden und Berufung finden“. Ich näherte mich meinem Traumberuf schrittweise an.

Ein Ergebnis von dem Kurs war, dass ich meinen ersten Blog Vision-Blog.info startete. Alles was ich über Traumberuf und Berufung finden bis dahin gelernt hatte, wollte ich darauf veröffentlichen.

Den Blog startete ich aus 2 Gründen:

  1. Wenn du anderen etwas beibringst, durchdringst du selber das Thema noch tiefer und lernst mehr. Neues zu lernen und verstehen, was dahintersteckt, ist meine Motivation zum Lernen.
  2. Der Blog kann auf der ganzen Welt gelesen werden. Somit steht dieses Wissen für alle bereit. Denn genauso wie ich von anderen kostenlosen Inhalten gelernt habe, so will ich das für andere ermöglichen.

 

2013 – Kurse

Als Projektleiter hatte ich schon erfahren, wie nützlich gute Skizzen und Flipcharts sein können. Und 2013 gab ich meinen ersten -Kurs im Rahmen meiner -Trainerausbildung. Das Lernkonzept kam super an und schnell war ein passender Namen gefunden: SinnSTIFTen.

Doch dann dauerte es noch bis …

 

2015 Der Online Kurs

So ein Blog kann super als Trainingsplattform genutzt werden und so erstellte ich 2015 meinen ersten Online Flipchart Kurs SinnSTIFTen.

Die ersten Start-Teilnehmer waren schnell gefunden.

Doch dann blieben die Teilnehmer aus, denn … ohne Marketing kauft niemand. Wie denn auch, wenn niemand von deinem Kurs erfährt.

Also startete ich …

 

2016 – SinnSTIFTen.biz

Seit 3 Jahren blogge ich jetzt hier auf SinnSTIFTen.biz. Der Name vereint die 3 wichtigen Elemente meinen Lebens:

  1. Leben soll Sinn machen. Und auch das, was du den Großteil deines Lebens tust, sollte von einem Sinn beseelt sein. Und ja, es darf auch Spaß machen.
  2. Ich denke gerne in Bildern und deshalb soll , Visualisieren und Imaginieren einen großen Teil einnehmen. Und dafür steht der Stift.
  3. Das Ganze soll kein Hobby sein, sondern ein Unternehmen. Und dafür steht das biz.

 

Bloggen & beyond

Nach meinem ersten Kurs ergaben sich fruchttragende Kooperationen aus denen ebenfalls Online Kurse entstanden. Mit Martje Kleinhans erstellte ich den Handlettering Kurs Buchstäblich Begeistern und den Kritzelfilmkurs für selbstgezeichnete Erklärvideos. Und mit Roland Illioae kreierten wir „Digital Zeichnen am iPad mit Procreate“. Alle diese Kurse wären ohne meine Blogs und die öffentliche Sichtbarkeit sicherlich nicht entstanden.

Mein aktuelles Warum würde ich so beschreiben:

Ich bin Online Trainer und gebe mein Wissen und meine Erfahrungen gerne an andere Menschen weiter. Denn ich bin der Überzeugung: „Das kann jeder“. Egal ob es um oder starten geht.

Mein Blog ist für diese Mission meine Home-Base, mein Verteilzentrum, meine Keimzelle. Die einzelnen Kanäle wie Facebook, Pinterest & Co mögen kommen und gehen. Doch mein Blog gehört mir und dort bin ich Gestalter.

Mein Online Business bietet mir die Möglichkeit, viel mehr Menschen zu erreichen, als ich das lokal und mit meinen 2 Händen schaffen könnte. Mein Blog und die Systeme drumherum sind meine Botschafter, meine Vertriebsmannschaft, meine Sendboten, die 24×7 für mich arbeiten.

Damit irgendwann jeder Mensch nach seinen eigenen Vorstellungen leben kann. Damit Menschen nicht mehr einen Großteil der Lebenszeit beim Pendeln zum ungeliebten Job vergeuden. Damit Kinder wieder mehr Zeit mit ihren berufstätigen Eltern verbringen können. Damit Väter ihre Kinder aufwachsen sehen können und an deren Leben teilhaben können.

 

Wie kannst du deine Antriebslosigkeit überwinden?

Jetzt fragst du dich vermutlich: „Wie kann ich meine Antriebslosigkeit überwinden?“.

Meine Antwort darauf, es gibt dort nichts zu überwinden. Aber es gibt etwas, was von dir wahrgenommen werden will.

Ein wichtige Botschaft steckt für dich im fehlenden Antrieb.

Hast du den Mut & die Zuversicht, um dir diese Botschaft anzuhören?

 

Wo geht es hin?

Card 22 - mein Warum Wohin es geht, kann ich leider auch nicht vorhersagen. Aber die Reise bleibt spannend. Hinter jeder neuen Ecke verstecken sich Möglichkeiten und warten darauf, entdeckt zu werden.

Wer sein WARUM und seine Prinzipien kennt, denn werden auch Neuerungen nicht abschrecken.

Und darum teile ich hier noch das Bild einer Karte von meinem Coaching Karten Set.

Ich danke dir dafür, dass du hier bei mir zu Besuch warst und wünsche dir eine spannende Reise in die Zukunft.

 

SinnSTIFTende Grüße,

dein David

 

P.S. Wie schon gesagt, ist dieser Artikel ein Teil der Blogparade „Warum bloggst du eigentlich?“ Guck doch auch mal dort vorbei und lass dich von den anderen Artikeln inspirieren. Und vielleicht schreibst du ja auch noch einen Artikel dort.

 

Die 12 besten Zeichnen Ideen ▷▷▷ Was soll ich zeichnen?

was kann ich zeichnen Ideen zum Zeichnen

Oh Mist.
Ich würde jetzt gerne was zeichnen.
Leider habe ich absolut keine Idee, was ich zeichnen könnte.

Das kennst du vermutlich auch, oder? Da segelt mal wieder die kreative Flaute in den Hafen. Du fragst dich: „Was kann ich zeichnen?“ Aber du fühlst dich wie blockiert.

Keine Sorge, das passiert Jedem mal. Dabei wäre eine Idee zum Malen jetzt so super.

Und deshalb habe ich heute für dich:

12 Ideen zum Zeichnen

Lass dich von diesen Zeichnenideen inspirieren.
Wichtig ist nicht was du zeichnest, sondern dass du zeichnest. Es ist auch egal, ob du mit dem Bleistift, mit Tusche oder digital zeichnest.
Manchmal ist es eher Zeichnen für Anfänger und manchmal für Fortgeschrittene.
Los geht´s.

 

1: Beschmiere eine Ecke

Egal wo, egal was. Mach das Blatt dreckig.
Denke nicht drüber nach, sondern tu es.
Das Blatt ist eh schon ruiniert, jetzt kannst du locker weiter zeichnen. Klick um zu Tweeten

Danach fühlst du dich leichter.
Und es werden dir bald neue Zeichenideen einfallen.
Garantiert.

 

2: Zeichne etwas Unperfektes

Auch hier geht es um eine ähnliche Technik.

2Du hast zu hohe Ansprüche an deine Zeichnung?
Dann zeichne etwas Unperfektes. Mit voller Absicht.
Und erfreue dich am Ergebnis. Einfache Zeichnungen sind super, um in den Tag zu starten.

Niemand erwartet von dir immer ein Meisterwerk.
Erwartest du das von dir?

Nimm Kontakt mit deiner Kreativität auf!
Und lass die Zeichnen Ideen aus dir fließen.

 

 

3: Durchzeichnen

Möchtest du etwas ganz Spezielles abzeichnen?
Zum Beispiel ein Handy? Wäre das eine gute Zeichnen Idee?

3 Druck dir ein Bild davon aus.
Leg das Papier unter dein Zeichenpapier.
Und dann zeichne es nach oben durch.

Das merkt hinterher eh kein Schwein.
Und du hast schnell ein gutes Ergebnis.
Echt coole Zeichnungen.
Ohne viel Mühe.

Wichtig ist, den Stift malen zu lassen.

Wie geil ist das denn?

 

4: Zeichne etwas aus deiner Umgebung

4 Guck dich einfach mal um.
Jetzt… Wo du gerade bist… Woran bleiben deine Augen kleben?
Lass dich inspirieren.
Motive gibt es genug.

Zeichne einfach viele Bilder aufs Papier.

Bei mir war das gerade mein Skizzenbuch, das ich als kleine Sketchnote gezeichnet habe.
(Ein eigenes Skizzenbuch / Kritzelbuch ist auch ein toller Tipp, nebenbei. Wenn dich neue Ideen zum Zeichnen überfallen, bist du vorbereitet.)

 

5: Zeichne ein Tier

Tiere gehen immer. Guck dir mal die ganzen Katzenfotos bei Facebook an 🙂

5Also überlege dir ein Tier, das du zeichnen könntest.

Hier eine kleine Auswahl: Hund, Katze, Maus, Tiger, Elefant, Hamster, Schlange, Ratte, Pferd, Igel, Quastenflosser :-), Huhn, Hahn, Bär, Elch, Leopard, Löwe, Erdmännchen, Mammut oder z.B. Dinosaurier.

Denk auch an saisonale Tiere. Zu Ostern kannst du einen Hasen zeichnen, vor Weihnachten ein Rentier.

Was kannst du weglassen, damit es noch wie das Tier aussieht?

Dies ist hier keine Kunstklasse mit Noten, vielmehr um kreative Skizzen. Je mehr Zeichnen Ideen du zu Papier bringst, desto höher die Wahrscheinlichkeit auf einen Volltreffer.

 

6: Zeichne ein Gesicht dazu

6Gesichter sind etwas Magisches.
Sie lassen jedes Objekt lebendig werden.

Such dir irgendein Objekt aus und zeichne ein Gesicht dazu.
Wenn du Hilfe bei Gesichtern suchst, die Techniken sind einfach. Stöbern kannst du hier (Gesichter zeichnen) oder hier (Gefühle und Mimik)

Da kommen lustige Sachen bei raus.
Du wirst es schon erleben.

 

7: Zeichne eine Aktion

Die 12 besten Zeichnen Ideen ▷▷▷ Was soll ich zeichnen? 1 Sehr gut eignet sich dein Morgenritual.
Diese Übung mache ich in meinem Online Flipchart Zeichenkurs SinnSTIFTen.

Zeichne einmal dein Morgenritual nach.

Was machst du zuerst und was danach?

WAS? Du hast noch kein festes Morgenritual, das dir Kraft gibt?
Dann wird das aber höchste Zeit.

 

8: Ergänze Arme und Beine

8 Damit erweiterst du den Rahmen deiner Möglichkeiten erheblich.
Zeichne einfach Arme, Hände und Beine daran.

Die Nase läuft, der Computer stürzt ab, die Zeit schleicht. Sei albern, kreativ und verspielt. Das weckt den Künstler in dir und deiner Zeichnung.

Verstanden?

 

9: Zeichne einen Podcast

9 Hörst du gerne Podcast?
Das sind kleine Audio-Stücke, die du dir regelmäßig auf dein Handy oder deinen IPOD spielen lassen kannst.

Viele Podcasts haben eine Laufzeit zwischen 10 und 30 Minuten.
Ideal, um die Kernideen zeichnerisch auf den Punkt zu bringen.

Hier ein paar Podcasts, die sich super eignen:

 

10: Zeichne eine TEDx-Talk

10 TEDx-Talks sind kurze Bühnen-Videos.
Es dreht sich immer um ein spezielles Thema und auch hier kannst du jeden Talk mit Sketchnotes / kleinen Zeichnungen zusammenfassen. Die Überschrift kannst du als schönes Handlettering erstellen.

Genau wie ein Podcast kannst du auf den Pauseknopf drücken, wenn du mal nicht hinterher kommst.

Such dir bei YouTube ein Thema heraus, das dich interessiert oder stöbere einfach mal.

 

11: Deine Lieblingsszene

11 Du hast ganz sicher einen Lieblingsfilm.
Das mag Titanic oder Terminator sein, egal.

Such dir deine Lieblingsszene aus und zeichne sie.
Wenn du willst, aus dem Gedächtnis.

Oder drucke dir das Bild aus.

(Hinweis: Du kannst auch Redewendungen zeichnen.)

 

12: Zeichne deine Ideenlosigkeit

War bei den ersten 11 Tipps nichts für dich dabei?

12 Dann kommt hier noch der ultimative Tipp:
Zeichne dich, wie du keine Ideen zum Zeichnen hast.
Wie siehst du bei der Frage: „Was soll ich zeichnen?“ aus?

So kommen du und deine Stifte in Bewegung.
Und nur darum geht es.

Und wenn es mit deiner Zeichenkunst aktuell nicht klappen will, dann kannst du auch Handarbeit / Basteln / Zentanglen, um deine Synapsen aufzulockern

 

Bonus: Wie gehst du mit deinen Fehlern um?

Beim Zeichnen der Infografik ist mir ein Fehler unterlaufen. Das bietet mir die Chance, auch darauf einzugehen.

Ich wollte das Bild allerdings nicht noch mal zeichnen.
Und habe etwas Lustiges draus gemacht. (finde ich 🙂 )

Wenn dir beim Zeichnen Ideen kommen, machst du dann auch direkt etwas draus? Deshalb solltest du auch immer einen Notiz-Block oder das Handy für digitale Notizen dabei haben.

 

Infografik

Willst du das Bild als Infografik herunterladen
oder ausdrucken, klicke auf das Bild!

was-kann-ich-zeichnen-ideen-zum-zeichnen

 

Bonus 2: Zeichne dein Geschäftsmodell

Bist du selbständig oder grübelst, ob du ein Unternehmen gründen sollst?

Dann kannst du auch dein Geschäftsmodell zeichnen. Alle nötigen Schritte findest du im Artikel Zeichne dein Geschäftsmodell.

 

Bonus 3: Buchstaben zeichnen

Du kannst auch Buchstaben verschönern und kreativ gestalten. Das stelle ich dir im Artikel Kreative Booster: ABC-Liste und Buchstabenbilder.

Und im Online Kurs Buchstäblich Begeistern lernst du Hand-Lettering, die Kunst schöne Textbilder zu erstellen.

 

Was machst du, wenn du dich mal wieder fragst: Was kann ich zeichnen?

Schreib einen Kommentar. So sammeln wir hier noch mehr Ideen zum Zeichnen. So kann eine Sammlung mit Zeichnen Ideen und Mal Ideen entstehen.

Weitere Ressourcen:

 

Trauriges Gesicht zeichnen – Emotionen zeichnen

Trauriges Gesicht zeichnen, Emotionen zeichnen, Trauer ausdrücken

Dies ist der Start der 5teiligen Artikelserie: Emotionen zeichnen.
Und in diesem ersten Teil erfährst du, wie deine Figuren Trauer ausdrücken können.

Du weißt ja, ich beschränke mich hier absichtlich auf das Wesentliche.
Stell dir vor, du stehst am Flipchart. Und du willst ein trauriges Gesicht zeichnen.

Das kannst du mit ganz vielen Details ausarbeiten, aber deine Teilnehmer warten auf dich und darauf, dass du endlich fertig wirst. Und durch eine umwerfend schöne Skizze haben deine Teilnehmer keinen wirklichen Mehrwert.

Also ran ans Werk…

 

Kennst du den Film „Alles steht Kopf“?

„Warum fange ich mit einem Film an?“ fragst du dich vielleicht.

„Alles steht Kopf“Trauriges Gesicht zeichnen - Emotionen zeichnen 2 ist ein Film von Disney/Pixar, in dem ein junges Mädchen mit ihren Gefühlen zurecht kommen muss. Ihre ganze Familie zieht nach San Francisco um und damit sind viele Probleme verbunden. Sie besucht eine neue Schule, sie muss sich in einem neuen Eis-Hockey-Club beweisen und sie fühlt sich von ihren Eltern gestresst. Der ganz normale Wahnsinn der Pupertät halt.

Das Bezaubernde an diesem Film ist, dass uns Disney/Pixar in den Kopf gucken lässt. Dort stehen 5 Grund-Emotionen am Steuerpult und entscheiden situativ über das Verhalten. Und wer sitzt da am Steuer?

Es sind:
Freude, Trauer, Angst, Wut und Ekel.

Also ich kann dir diesen Film wirklich nur ans Herz legen.
Der Film sollte in jeder Schule gezeigt werden, denn er verdeutlicht spielerisch, was in unserem Kopf so passiert.
(Am Ende des Artikel habe ich dir einen Filmausschnitt angehängt. Freu dich drauf!)

Und zufälligerweise sind das genau die 5 Gefühle, die auch ein anderer Experte für Gefühle benennt.

 

 

Paul Ekman und „Gefühle lesen“

In seinem Buch Gefühle lesen: Wie Sie Emotionen erkennen und richtig interpretierenTrauriges Gesicht zeichnen - Emotionen zeichnen 3 beschreibt Paul Ekman genau dieselben 5 Gefühle:
Freude, Trauer, Angst, Wut und EkelPlus Überraschung und Verachtung.

Der bekannte Psychologe hat sich weltweit mit Gefühlen und deren Gesichtausdrücken beschäftigt. Und dabei ist er auf diese Basis-Emotionen gestoßen, die alle Menschen auf der ganzen Welt gemeinsam haben.

Außerdem war Paul Ekman das Vorbild für die erfolgreiche Fernsehserie „Lie to me“. Die Hauptperson Dr. Cal Lightman und sein Team kommen mittels Gesichtsausdrücken und den sogenannten Mikroexpressionen Lügnern auf die Spur. Denn die Lügner verraten sich durch ihre Mimik und Gestik.

 

Am Ende dieser Artikelserie wirst du mehrere neue Fähigkeiten beherrschen:

  1. Du kannst Emotionen zeichnen.
  2. Du kannst traurige Bilder zeichnen.
  3. Du kannst bei deinem Gegenüber Emotionen erkennen.

Und all das ist wissenschaftlich untermauert.

Hier kommen die 4 einfachen Schritte, mit denen du ein trauriges Gesicht zeichnest.

 

Wie kannst du Trauer ausdrücken?

1. Augenbrauen über der Nase hochziehen

Augenbrauen mittig hoch Zeichne die Augenbrauen direkt über Nase nach oben.

Entweder als 2 getrennte Brauen oder als eine durchgehende Linie.

 

 

 

 

 

2. die Oberlieder senken

Oberlider runter Gesenkte Oberlider kannst du mit liegenden D´s andeuten. Ganz nach Geschmack mit oder ohne Wimpern.

Eigentlich bekommen Damen bei mir immer Wimpern. Aber damit sie nicht ablenken, habe ich sie hier im Beispiel weggelassen.

 

 

 

 

3. nach unten schauen

Blick nach unten Trauer ist ein Gefühl, welches die Gedanken nach innen lenkt. Deshalb gucken traurige Menschen oft nach unten.

Im NLP ist der Blick nach unten oft verknüpft mit dem inneren Dialog. Das bedeutet, wir besprechen intern etwas mit uns selbst.

So gelingen dir traurige Zeichnungen einfach!

 

 

4. Mundwinkel runter

Mundwinkel hängen lassen Lass die Mundwinkel hängen.

Deute dazu ein umbedrehtes U an.

Und schon hat das Gesicht die 4 wichtigen Merkmale eines traurigen Gesichtes.

Du kannst es noch ein wenig ausschmücken.

 

 

 

5. weitere Möglichkeiten (trauriges Gesicht)

Träne und Grübelkinn Durch eine Träne oder ein Grübelkinn kannst du das Gefühl nochmals unterstützen.

Jetzt weißt du, wie du Trauer ausdrücken kannst.

Probiere es selber aus, wie das bei deiner Figur wirkt.
Und experimentiere damit ruhig herum.

 

 

 

 

 

Alles steht Kopf

Und hier nun der Trailer zu „Alles steht Kopf“.

Viel Spaß dabei.

 

Pfeile gezeichnet (18) Wie findest du diese einfachen Anleitungen?

Du siehst, Trauer zeichnen ist relativ einfach. Mich interessiert es sehr, ob dir diese einfachen Anleitungen weiterhelfen.

Hinterlasse mir doch einen Kommentar.

Oder zeig uns dein gezeichnetes Gesicht, indem du einen Fotokommentar in meiner Facebook-Gruppe postest. Dann kommt deine traurige Zeichnung auch richtig schön zur Geltung.

Sprung nach Facebook

Und im nächsten Artikel zeige ich dir dann, wie du Wut zeichnest.

 

>